"Stuhlpaare" rotten vor sich hin
Buchholz: Das ist Antiwerbung für die Kunst

Das sieht nicht schön aus! Die "Stuhlpaare" im Rathauspark sind eines von drei Kunstwerken von Timm Ulrichs in der Buchholzer Innenstadt
  • Das sieht nicht schön aus! Die "Stuhlpaare" im Rathauspark sind eines von drei Kunstwerken von Timm Ulrichs in der Buchholzer Innenstadt
  • hochgeladen von Oliver Sander

AUF EIN WORT

"Stuhlpaare" des Künstlers Timm Ulrichs im Rathauspark rotten schon wieder vor sich hin. Alle Jahre wieder geben die "Stuhlpaare" aus Sandstein des Künstlers Timm Ulrichs in der Buchholzer Innenstadt aufgrund  durch Schmierereien und Moosbefall ein miserables Bild ab. So auch in diesem Jahr. Wer derzeit durch den Rathauspark geht, der kann nur zu dem Schluss kommen: Das Kunstwerk ist in diesem Zustand inakzeptabel!
Offenbar wird die Stadt der Probleme mit der Witterung nicht Herr. Mehrere tausend Euro hat die Verwaltung in den vergangenen Jahren bereits in die Instandsetzung der drei Ulrichs-Werke gesteckt - weitere Standorte neben dem Rathauspark sind die Fußgängerzone an der Breiten Straße sowie der Kabenhof an der Lindenstraße. Der Geldeinsatz hat sich nicht gelohnt!
Offensichtlich ist weiterhin: Die Kunstwerke sind nicht für die Präsentation in freier Natur gemacht. Die Kunstkommission, die den Kauf der insgesamt etwa 23.000 Euro teuren Kunstwerke angeschoben hat, sollte einen Ort finden, in dem die "Stuhlpaare" drinnen gezeigt werden können. Derzeit sind sie eine absolute Antiwerbung für Kunst. Oliver Sander

"Stuhlpaare" in Buchholz werden sauber

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.