Etwas für die Umwelt tun
Das Movieplexx-Kino in Buchholz setzt sich mit vielen Details für Nachhaltigkeit ein

Carsten Reck setzt sich im Buchholzer Movieplexx-Kino für Nachhaltigkeit ein
  • Carsten Reck setzt sich im Buchholzer Movieplexx-Kino für Nachhaltigkeit ein
  • Foto: Axel-Holger Haase
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

"Wir möchten unseren Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten", sagt Carsten Reck, Betreiber des Buchholzer Kinos Movieplexx (Bremer Straße 5). In dem Kino wird bewusst auf Ressourcen geachtet. So werden bei den Snacks Nachoschalen aus Zuckerrohr statt aus Plastik verwendet. Ebenso werden Getränke in Glasflaschen angeboten und anstelle von Plastikbechern gibt es Gläser, die gespült werden. Dabei nutzt Carsten Reck umweltverträgliche Spülmittel wie bei allen Putzmitteln.
Bei der Auswahl der Speisen und Getränke achtet Carsten Reck ebenso darauf, dass die Artikel bestimmten Kriterien entsprechen. "Wir führen zum Beispiel das Wasser Viva con Aqua, achten darauf, dass keine zu langen Transportwege bestehen. Produkte von Nestlé haben wir aufgrund der Firmenpolitik aus dem Sortiment genommen", so der Kinobetreiber. Die gedruckten Programmvorschauen wurden optimiert und somit der Papierverbrauch gesenkt. Selbst die Metallkronenkorken werden gesammelt und zu der Sammelstelle gebracht.
"Wenn jeder sich beteiligt und einen Teil für die Nachhaltigkeit beiträgt, wird schon etwas erreicht", sagt Carsten Reck.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.