"Das Ballett ist Teil meines Lebens!"
Die Buchholzer Heilpraktikerin Monika Brandt betreut die Tänzer des Hamburg Ballett John Neumeier

Sie sind die Jurorinnen beim Ballettcasting zu "Klassik Familiär" in Buchholz (v.li.): Elizabeth Loscavio, Laura Cazzaniga, Kristina Borbelyova
und Monika Brandt
3Bilder
  • Sie sind die Jurorinnen beim Ballettcasting zu "Klassik Familiär" in Buchholz (v.li.): Elizabeth Loscavio, Laura Cazzaniga, Kristina Borbelyova
    und Monika Brandt
  • Foto: Axel-Holger Haase
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

(ah). Monika Brandt hat es der Verein Trintla Cultura zu verdanken, dass seit drei Jahren Mitglieder des Hamburg Ballett in Buchholz-Trelde bei der Veranstaltung "Klassik Familiär" auftreten. Die Heilpraktikerin, die in Buchholz wohnt, wuchs in Trelde auf. Sie betreut die Tänzer des Hamburg Ballett von John Neumeier, wenn diese gesundheitliche Probleme haben. "Ich habe, als ich noch selbstständig mit meiner Praxis war, einer Tänzerin geholfen. Meine Behandlung hat so gut gewirkt, dass ich kurze Zeit später einen Anruf von der Verwaltung des Hamburg Ballett erhielt mit der Frage, ob ich mir vorstellen könne, die Tänzer zu betreuen. Ich habe nicht lange überlegt und zugesagt", so Monika Brandt. Ab sofort behandelte sie die Beschwerden der Tänzer - und ging natürlich mit auf Tourneen: Japan, China, Nordamerika, Australien, Kanada und Oman und viele andere Länder wurden von ihr besucht. "Ich mache alles, bis der Arzt kommt", schmunzelt Monika Brandt. Schmerztherapie, Massagen, Taping, Muskulaturstärkung, Tipps zur Vermeidung von zu starker Belastung und Begleitung zu Facharztterminen. "Ich bin mit der Zeit zur engen Vertrauten der Tänzer geworden", sagt Monika Brandt. Zusätzlich betreute sie auch noch die Ensembles der Musicals, die in Hamburg aufgeführt wurden. "Als mir die Belastung zu groß wurde, habe ich meine Praxis in Hamburg aufgegeben und mich ganz auf die Arbeit im Ballettzentrum konzentriert", so die Heilpraktikerin.
"Eines Tages, als ich mich in Trelde aufhielt, traf ich Udo Blanck, den Vorsitzenden des Vereins Trintla Cultura. Wir kannten uns von früher. Als ich von der Veranstaltung hörte, fragte ich ihn, ob eine Ballettaufführung eine Bereicherung für 'Klassik Familiär' wäre", so Monika Brandt. Udo Blanck sagte zu und so nutzte Monika Brandt ihre Verbindungen zum Hamburg Ballett. Die Zeitorganisation klappte, und die Tänzer studierten extra für die Trelder Veranstaltung eine eigene Choreographie ein. Mit großem Erfolg. Die Besucher aus Buchholz und der Umgebung lobten das Ballett.
"Jetzt haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen. Wir haben ein Casting für regionale Ballettschulen ausgeschrieben. Mehrere Tanzschulen nehmen daran teil", sagt Monika Brandt, die inzwischen natürlich Mitglied im Verein Trintla Cultura geworden ist. Sie hat dazu drei Tänzerinnen des Hamburg Ballett als Jurorinnen gewonnen: die beiden ehemaligen Primaballerinen und Ballettmeisterinnen Laura Cazzaniga und Elizabeth Loscavio sowie die Solistin Kristina Borbelyova. Sie gehören alle dem Hamburg Ballett an. Bei dem Casting werden Teilnehmer nach den Kriterien Ausdruck Technik, Choreographie und Gefühl bewertet. Mehr darüber demnächst im WOCHENBLATT.
Die Mitglieder des Hamburg Ballett freuen sich auf ihre Tätigkeit in der Jury. "Für Tänzer ist es immer etwas Besonderes, vor Publikum tanzen zu dürfen", sind sich die drei einig. Die Veranstaltung "Klassik Familiär" mit dem Ballett der Extraklasse findet am Freitag, 16. August, um 20 Uhr im Autohaus STADAC am Trelder Berg (Hanomagstraße 25) statt. Der Eintritt kostet nur 20 Euro. Karten gibt es an vielen Vorverkaufsstellen. Infos: https://trintlacultura.de/

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama

12. April: Die aktuellen Corona-Zahlen aus dem Landkreis Harburg
Die Gemeinde Hollenstedt beklagt einen Corona-Toten

(sv). Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Montag, 12. April, einen Corona-Toten aus der Samtgemeinde Hollenstedt. In Hollenstedt sind nun drei von insgesamt 98 Menschen im Landkreis am oder mit dem Coronavirus verstorben. Der Inzidenzwert geht heute wieder leicht zurück, von 66,42 am Sonntag auf 60,53 am heutigen Montag. Die aktiven Fälle sinken auf 225, das sind 30 weniger als am Vortag. In den letzten sieben Tagen meldete der Landkreis 154 Fälle. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie...

Service
Die Grafik zeigt, wie stark die Zahlen in dieser Woche gestiegen sind

Inzidenzwert im Landkreis Stade über 100: Jetzt droht verschärfter Lockdown
Wert in vier Tagen verdoppelt: Höchste Sieben-Tage-Inzidenz in diesem Jahr im Kreis Stade

jd. Stade. Die Corona-Zahlen im Landkreis Stade gehen gerade durch die Decke: Erstmals in diesem Jahr ist die Sieben-Tage-Inzidenz über den Wert von 100 gestiegen. Am Sonntag, 11. April, wird ein Inzidenzwert von 113,0 gemeldet. Zuletzt gab es einen so hohen Wert am 28. Dezember (112,5). Damit hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz innerhalb von nur vier Tagen verdoppelt. Am Mittwoch lag sie noch bei 56,2. Die hohe Sieben-Tage-Inzidenz von 113,0 ist Folge der seit Tagen steigenden Zahl an...

Wirtschaft
Das Dow-Werk in Stade-Bützfleth

Chemiewerk führt Verkaufsgespräche über Unternehmensteile
Dow Stade: Verkauf wird konkreter

sb/jd. Stade. Die Pläne der Dow in Stade, Teile des Chemiewerks an der Elbe zu verkaufen, werden konkreter. Erste Verhandlungen seien angelaufen, teilt das Unternehmen mit. Betroffen sind Teile der Infrastruktur und des Dienstleistungsbereichs. Verkaufs-Überlegungen für Stade seien Teil einer weltweiten Firmen-Strategie, teilte Firmensprecher Stefan Roth mit. Bereits im Juli 2020 habe Dow global angekündigt, die Nicht-Produktionsbereiche zu überprüfen im Hinblick auf die Möglichkeit, eine...

Sport
Den 31:19-Sieg über Ketsch bejubelte das Luchse-Team euphorisch
2 Bilder

1. Handball-Bundesliga
"Luchse" mit verdientem 31:19-Heimsieg

(cc). Die Hoffnung auf den Klassenverbleib in der 1. Bundesliga lebt: Am Samstagabend hat sich die abstiegsbedrohte Mannschaft der Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten verdient mit 31:19 (Halbzeit: 16:10) Toren in heimischer Nordheidehalle gegen die Kurpfalz Bären aus Ketsch durchgesetzt. Beste Werferin war Kim Berndt mit acht Toren. "Meine Mannschaft hat zu 90 Prozent das umgesetzt, was ich ihr vorgegeben habe. Bis auf unsere kurze Schwächephase in der ersten Halbzeit ist uns ein...

Panorama

Corona-Ausbrüche in vier Betrieben: Fälle hängen miteinander zusammen
Inzidenzwert im Landkreis Stade liegt drei Tage hintereinander über 100

jd. Stade. Drei Tage hintereinander eine Sieben-Tage-Inzidenz jenseits der 100er-Marke: Der Landkreis Stade gilt jetzt als Hochinzidenzgebiet. Welche Konsequenzen das haben kann, ist allerdings noch offen. Am Sonntag lag der Inzidenzwert erstmals in diesem Jahr über 100. Gemeldet wurden 113,0 Fälle pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Am Montag war der Wert mit 112,0 Fällen pro 100.000 Einwohner nur unwesentlich niedriger. Für den heutigen Dienstag wird eine Inzidenz von 113,9...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen