DLRG Hollenstedt bestätigt Vorstand im Amt

Der Vorstand der DLRG v. li. (hinten) Eric Freiwald, Sara Bibiza, Stefan Schallück, Silvia Klauk, Maryse Raabe Vorne: Ronny Widawaski, Stefan Schneider und Gaby Jobmann
  • Der Vorstand der DLRG v. li. (hinten) Eric Freiwald, Sara Bibiza, Stefan Schallück, Silvia Klauk, Maryse Raabe Vorne: Ronny Widawaski, Stefan Schneider und Gaby Jobmann
  • Foto: DLRG
  • hochgeladen von Mitja Schrader

mi. Hollenstedt. Die Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Hollenstedt fand jetzt im Vereinsheim in Hollenstedt statt. Neben den konkreten DLRG-Aufgaben ging es auf der Haupttagung aber auch um die turnusmäßig durchgeführten Wahlen. Wiedergewählt in ihren Ämtern wurden Christoph Schallück ( Vorsitzender), Stefan Schneider (stellv. Vorsitzender), Gaby Jobmann (Schatzmeisterin), Maryse Raabe (stv. Technische Leitung Ausbildung), Eric Freiwald (Technischer Leiter Einsatz) und als Beisitzerin Christoph Schallück Neu im Vorstandsteam sind Sara Bibiza, zuständig für die technische Leitung Ausbildung, und Silvia Klauk für die Öffentlichkeitsarbeit.
„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und auf weitere drei konstruktive Jahre“, betont Christoph Schallück, der die Ortsgruppe seit nunmehr 15 Jahren leitet.
Großen Dank sprach Christoph Schallück allen ehrenamtlichen Trainern aus, die ihre Freizeit dazu nutzen, Rettungsschwimmer zu trainieren, Schwimmanfängern das Schwimmen beizubringen und auch Erste-Hilfe-Kurse durchführen. Diese richten sich an Mitglieder, Nicht-Mitglieder und auch an Unternehmen. Hierzu kann die Abrechnung direkt mit der BG erfolgen, da die DLRG Hollenstedt BG-zertifiziert ist. Aber auch privat, z.B. für Führerscheinerwerb, können Kurse besucht werden.
Ein großes Projekt für 2019 ist unter anderem die Anschaffung eines eigenen Mannschaftstransportwagens für die Ausbildung der eigenen Mitglieder. Des Weiteren werden die Mitgliedsbeiträge ab dem Jahr 2020 angepasst. „Seit mehreren Jahren fand keine Beitragserhöhung statt“, so Christoph Schallück. „Nun muss es leider wieder sein, die Kosten für die Ortsgruppe steigen.“ Die neue Einzelmitgliedschaft kostet jetzt 35 Euro und die Mitgliedschaft für eine Familie 70 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen