Freier Eintritt für Jugendliche im Buchholz Bad

Stellten das Projekt vor: (v. li.) Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Christian Kuhse, Badbetriebsleiter Hans Wurlitzer, Anke Schneider (Abteilung Kinder-Jugend-Sport) und Jugendzentrumsleiter Axel Kalauch   Foto: thl
  • Stellten das Projekt vor: (v. li.) Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Christian Kuhse, Badbetriebsleiter Hans Wurlitzer, Anke Schneider (Abteilung Kinder-Jugend-Sport) und Jugendzentrumsleiter Axel Kalauch Foto: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

Das könnte Sie auch interessieren:

thl. Buchholz. Gerade Kinder und Jugendliche waren in der Pandemie die Leidtragenden, durften sich nicht mit Freunden treffen und hatten kaum Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.
Um den jungen Menschen jetzt etwas Normalität zurückzugeben, haben die Stadt Buchholz und die Stadtwerke ein tolles Angebot aufgelegt: In diesem Sommer gibt es für alle minderjährigen Buchholzer freien Eintritt in das Buchholz Bad. "Und zwar für den Rest der Saison, die bis voraussichtlich 12. September läuft", unterstrich Badbetriebsleiter Hans Wurlitzer am Montagnachmittag beim Pressetermin im Jugendzentrum.
"Ich habe in der eigenen Familie gemerkt, mit welchen Einschränkungen unser Nachwuchs zu kämpfen hatte, und weiß, wie sich die jungen Leute danach sehnen, wieder zusammen etwas zu unternehmen", sagte Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse. Ein kostenloser Freibadbesuch könne die entsprechenden Folgen lindern bzw. kompensieren helfen. "Deswegen habe ich mich mit der Idee des freien Eintritts an den Aufsichtsrat der Stadtwerke gewandt, der den Wunsch positiv beschieden hat", so Röhse weiter. "Ein Badbesuch darf besonders in diesem Jahr nicht am Eintrittsgeld scheitern."
"Wir wollen dabei zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen", erklärte Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Christian Kuhse. "Denn immer weniger Kinder und Jugendliche können schwimmen. Hier geben wir ihnen die Möglichkeit, außerhalb des Schwimmunterrichts ihre Fähigkeiten zu verbessern."
Und so funktioniert es: Wer nicht älter als 17 Jahre ist und aus Buchholz kommt, hat Anspruch auf die Karte. Diese wird ab sofort im Jugendzentrum ausgestellt. Interessenten melden sich wochentags zwischen 14 und 20 Uhr dort und legen eine Einwilligungserklärung der Eltern vor (gibt es z.B. im Download auf der Jugendzentrums-Homepage). Jugendzentrumsleiter Axel Kalauch und seine Mitarbeiter prüfen die Angaben und personalisieren die Eintrittskarte mit einem Foto des Eigentümers. Und schon steht dem Badbesuch nichts mehr im Weg.

"Buchholz 2025plus": Vertrauensvorschuss vom Bürgermeister
Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen