"Freue mich auf meine Aufgabe": Katrin Ragge ist neue Kontaktbeamtin in Buchholz

Waren schon gemeinsam auf einem Rundgang in Buchholz unterwegs: Markus Kaulbarsch und seine Nachfolgerin Katrin Ragge
  • Waren schon gemeinsam auf einem Rundgang in Buchholz unterwegs: Markus Kaulbarsch und seine Nachfolgerin Katrin Ragge
  • hochgeladen von Katja Bendig

kb. Buchholz. „Ich bin mir bewusst, dass ich in große Fußstapfen trete, aber ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe“, sagt Polizeioberkommissarin Katrin Ragge (45). Sie ist die Nachfolgerin von Markus Kaulbarsch (61) im Amt des Kontaktbeamten für Buchholz. Im Januar tritt Ragge ihren Dienst in der Nordheidestadt an, einen ersten Rundgang durch Buchholz mit Kaulbarsch hat sie aber schon gemacht. „Ich war ganz beeindruckt von der Herzlichkeit, die zwischen Markus Kaulbarsch und den Menschen herrscht. Das möchte ich auch erreichen“, sagt Katrin Ragge.
Die Mutter von drei Söhnen hatte zunächst Lehramt studiert, bevor Sie sich 1999 entschloss, zur Polizei zu gehen. In den vergangenen zehn Jahren war Katrin Ragge in Tostedt als Sachbearbeiterin tätig, schon seit vielen Jahren beschäftigt sie sich mit Präventionsthemen, ist zertifizierte Fachkraft für Kriminalprävention. Sie weiß: „Für die Arbeit als Kontaktbeamtin ist es nicht nur wichtig, Offenheit, Empathie und Menschlichkeit mitzubringen, auch die Qualifikation muss stimmen.“ Sie freut sich, dass sie ihre Kenntnisse aus dem Lehramtsstudium und ihre Erfahrung als Polizeibeamtin jetzt vereinbaren kann. „Es liegt mir sehr am Herzen, in Kitas und Schulen präsent zu sein, Kinder über einen längeren Zeitraum zu begleiten“, erzählt sie. Wie auch schon ihr Vorgänger Markus Kaulbarsch wird Katrin Ragge Schulen und Kindergärten, aber auch Senioreneinrichtungen und andere Institutionen besuchen, um dort u.a. über Themen wie Gewalt, Mobbing oder Kriminalität zu informieren. Außerdem wird Katrin Ragge auch digital präsent sein. „Wir richten unter www.facebook.com/polizei.lkharburg.kr gerade eine personifizierte Facebook-Seite ein“, berichtet Polizei-Pressesprecher Jan Krüger.
Markus Kaulbarsch freut sich, in Katrin Ragge eine sympathische Nachfolgerin gefunden zu haben. „Mir ist ihre offene Art gleich aufgefallen, das kommt bei den Menschen auf der Straße gut an“, sagt Kaulbarsch. Uwe Lehne, Leiter der Polizeiinspektion Harburg, lobt Markus Kaulbarsch als Institution. „Er hat in den vergangenen Jahrzehnten viel geleistet und ist dabei auch manches Mal an seine Belastungsgrenze gegangen“, so Lehne. Für ihn stand fest, den Posten des Kontaktbeamten erneut zu besetzen. „Nicht nur die Bevölkerung in Buchholz wächst, sondern auch die Probleme. Da ist es wichtig und erforderlich, dass die Bürger einen Ansprechpartner haben“, sagt Lehne. Markus Kaulbarsch musste sich das Vertrauen der Menschen lange erarbeiten. „Das war nicht immer leicht und ich musste viele Vorurteile aus der Welt schaffen“, erzählt er. Für seine Nachfolgerin Katrin Ragge wird es durch seine erfolgreiche Vorarbeit vielleicht ein Stück einfacher, die Buchholzer für sich zu gewinnen. Natürlich will sie aber auch eigene Akzente setzen: „Ich werde schauen, wo ich neue Ideen umsetzen kann, aber natürlich werde ich erfolgreiche Projekte fortführen“, sagt Ragge. Ihren letzten Dienst in Tostedt versieht sie an Silvester. Ab Januar können sich alle Buchholzer über ein neues, freundliches Gesicht bei ihrer Polizei freuen.

Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

Panorama

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Inzidenzwert steigt auf 64,8

os. Winsen. Am Donnerstag, 29. Oktober, meldete der Landkreis Harburg 1.221 bestätigte Corona-Fälle - ein Plus von 41 zum Vortag. Die Zahl der Genesenen stieg um 31 auf 979, die Zahl der Verstorbenen blieb bei 24. Die akuten Corona-Fälle summierten sich damit auf 218. 488 Personen befanden sich in Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert kletterte auf 64,8. Die Corona-Zahlen der vergangenen Wochen im Überblick: 28. Oktober 2020: 1.180 bestätigte Fälle / 948 Genesene / 24 Tote 27....

Panorama

Bewohner in Apensen positiv getestet
Corona-Fall in Flüchtlingsunterkunft

sla. Apensen. In einer Flüchtlingsunterkunft in Apensen ist ein Flüchtling nachweislich an Corona erkrankt. Die anderen fünf Bewohner der Unterkunft, die alle in Einzelzimmern wohnen, befinden sich in Quarantäne und wurde bereits getestet. Das Testergebnis steht aktuell noch aus, sagt Tanja von der Bey, Mitarbeiterin der Gemeinde Apensen. Die Bewohner würden sich an alle Abstands- und Hygieneregeln halten und wären zudem mit Desinfektionsmitteln hinreichend ausgestattet.

Service

So viel wie nie: 90 aktive Corona-Fälle am Freitag, 30. Oktober
Aktuelle Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Höchstwert vom März wird übertroffen

jd. Stade. Der Landkreis Stade hat bei den aktiven Corona-Fällen den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht: Das Stader Gesundheitsamt meldet am Freitag, 30. Oktober, 90 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Innerhalb nur eines Tages sind 27 neue Fälle hinzugekommen. Das bedeutet einen Anstieg um 43 Prozent. Der bisherige Höchstwert von 76 aktuellen Corona-Fällen vom 28. März ist damit deutlich übertroffen.  Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach oben Damit schnellt im...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit von 14. bis 30. November
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de"

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins Leben gerufen hat. "Wir alle wollen auf andere Gedanken kommen. Sich und anderen eine Freude zu...

Panorama

Wegen des zweiten Shutdowns
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Wegen des neuerlichen Shutdowns werden im Landkreis Harburg wieder zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die Samtgemeinde Jesteburg sowie die Gemeinde Rosengarten setzen im November vorerst mit den Sitzungen der Fachgremien aus. In Buchholz wurden bereits die Sitzungen der Ortsräte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen