Landkreis Harburg profitiert von Landesförderung
Gutes Geld für besseren Öffentlichen Personennahverkehr

ce. Landkreis. Von dem jetzt vorgestellten Jahresförderprogramm für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) für 2021, bei dem das Land Niedersachsen rund 157 Millionen Euro investiert, profitiert auch der Landkreis Harburg. Unterstützt werden unter anderem folgende Projekte:
- Ausbau der Fahrrad-Abstellanlagen am Bahnhof Handeloh (Träger: Samtgemeinde Tostedt; voraussichtliche Gesamtkosten: 54.366 Euro; Landeszuschuss: 29.988 Euro)
- Erneuerung und Aufwertung der Fahrrad-Abstellanlagen am Bahnhof Büsenbachtal (Samtgemeinde Tostedt; 51.484 Euro; 25.167 Euro)
- Grunderneuerung von acht bzw. sechs Bushaltestellen im Winsener Stadtgebiet (Stadt Winsen; 345.888 Euro; 259.416 Euro) und im Raum Seevetal (Gemeinde Seevetal; 319.790 Euro; 239.842 Euro)
Bezuschusst werden jeweils 75 Prozent der bei den Gesamtkosten anfallenden zuwendungsfähigen Ausgaben.
Darüber hinaus gibt es vom Land Zuschüsse für einige Omnibus-Betriebe zur Anschaffung neuer Fahrzeuge.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.