Der Borkenkäfer plagt die Waldbesitzer
Kahlschlag in der Höllenschlucht

Der Stein gibt einen Hinweis darauf, wo sich Spaziergänger befinden. Er steht mitten zwischen den gefällten Bäumen
2Bilder
  • Der Stein gibt einen Hinweis darauf, wo sich Spaziergänger befinden. Er steht mitten zwischen den gefällten Bäumen
  • hochgeladen von Lennart Möller

lm. Seppensen. "Da blutet einem als Förster das Herz", erklärt Torben Homm, der zuständige Revierförster für das vom Borkenkäfer befallene Waldstück in der Höllenschlucht in Seppensen.

In den vergangenen Tagen erreichten die WOCHENBLATT-Redaktion immer wieder Anrufe, die auf den plötzlichen Kahlschlag in der sonst so idyllischen Baumlandschaft, die gerne von Mountainbikern befahren und von Spaziergängern passiert worden war, hinwiesen. Es ist nicht das erste Mal, dass Bäume in den Wäldern der Nordheide den kleinen Insekten mit der Liebe zum Holz zum Opfer fallen. Homm erklärt: "Am Tostedter Weg befindet sich noch ein Nest mit Borkenkäfern."

Mit einem Aufschrei in der Bevölkerung hat man dann allerdings bereits im Vorfeld gerechnet und sowohl die Stadt Buchholz als auch den Landkreis Harburg über die Rodungsarbeiten in Kenntnis gesetzt. Was allerdings vermutlich die wenigsten wissen: Die Waldfläche der Höllenschlucht befindet sich in Privatbesitz und gehört nicht der Stadt Buchholz. Und in diesem Fall ist der Besitzer verpflichtet, die befallenen Bäume aus dem Wald zu entfernen, ansonsten wird er durch die Forstaufsicht dazu aufgefordert. Kommt er dem nicht nach, sorgt die Behörde selber dafür, dass die Bäume gefällt werden. Für die Kosten muss der Besitzer trotzdem aufkommen.

Derzeit seien allerdings keine weiteren Baumfällarbeiten in der Umgebung geplant, betont Homm.

Der Borkenkäfer

...ist einer der gefährlichsten Schädlinge für die Forstwirtschaft. Er ernährt sich von der Rinde und dem Holz des Baumes, den er befallen hat, besonders oft fallen ihm hier die Fichten zum Opfer.
Betroffene Bäume sind schnellstmöglich zu fällen, das Absägen von befallenen Ästen ist in den seltensten Fällen ausreichend. Haben sich die Käfer nämlich einmal eingenistet, locken sie weitere Artgenossen an und überwintern auch im Gehölz. Besonders für Hobbygärtner interessant: Die Anwendung von Insektiziden am stehenden Baum ist nicht zulässig und wirkungslos. Haben sich die kleinen Insekten erst einmal eingenistet, hilft nur noch die Säge oder die Axt. Anzeichen für einen Befall sind unter anderem Harzfluss und Bohrmehl am Stamm des Baumes. Das befallene Holz sollte nach dem Fällen vernichtet werden. Hierzu kann es beispielsweise entrindet und danach verbrannt werden.

Der Stein gibt einen Hinweis darauf, wo sich Spaziergänger befinden. Er steht mitten zwischen den gefällten Bäumen
Absoluter Kahlschlag: Die Fichten waren so sehr vom Borkenkäfer befallen, dass sie gefällt werden mussten. Im Hintergrund ist der Waldweg zu sehen, der durch die Höllenschlucht führt Fotos: lm
Panorama

Aktuelle Zahlen vom 3. Dezember
Landkreis Harburg: Weiterer Corona-Toter - jetzt 41 Verstorbene

os. Winsen. Einen weiteren Toten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermeldet der Landkreis Harburg am heutigen Donnerstag, 3. Dezember. Die Person wohnte nach WOCHENBLATT-Informationen in der Samtgemeinde Salzhausen. Damit steigt die Gesamtzahl der Personen, die im Landkreis Harburg mit oder an dem COVID-19-Virus verstorben sind, auf 41. Zudem nannte Landkreissprecher Andres Wulfes aktuell folgende Zahlen: Bislang wurden insgesamt 2.123 Corona-Fälle bestätigt (plus 30 im Vergleich zum...

Service

Inzidenzwert am 3.12.20 weiter knapp über 50
Corona: 130 akute Fälle im Landkreis Stade

jd. Stade. Inzidenzwert 50,4: Die Sieben-Tages-Inzidenz für den Landkreis Stade liegt am zweiten Tag in Folge nur ganz knapp über dem Grenzwert von 50 (Stand Donnerstag, 3. Dezember).  Damit steht die Corona-Ampel für den Landkreis Stade weiterhin auf Rot. Für einige Straßen und öffentliche Plätze gilt laut Allgemeinverfügung des Landkreises damit immer noch die Pflicht, eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Landkreis Stade wird vom Land mit...

Panorama
"Er war immer ein liebevoller und aufmerksamer Vater": Anja Karlstetter und Arno Reglitzky bei einem Treffen in diesem Jahr
13 Bilder

Er ist der Prototyp des Machers
Arno Reglitzky feiert seinen 85. Geburtstag!

os. Buchholz. Wer ihn mit seiner Energie beim Lauftraining und in seinen vielen Ehrenämtern sieht, der mag es kaum glauben: Arno Reglitzky feiert am Donnerstag, 3. Dezember, seinen 85. Geburtstag! Durch sein jahrzehntelanges Engagement als Lokalpolitiker für die Freidemokraten, als Vorsitzender von Blau-Weiss Buchholz und als gefragter ADAC-Verkehrsexperte ist Reglitzky weit über seinen Wohnort Buchholz hinaus bekannt. Arno Reglitzky wurde am 3. Dezember 1935 als drittes von fünf...

Blaulicht
In diesem Parkhaus ereignete sich der Zwischenfall

Exhibitionist entblößte Geschlechtsteil und masturbierte
Mann zog im Stader Parkhaus blank / Das sagt die Polizei

jd. Stade. Was für eine unangenehme Situation: Eine Frau wird Opfer einer sexuellen Belästigung. Der Vorfall ereignete sich morgens in der Parkpalette am Stader Bahnhof. Die Frau macht das einzig Richtige und wählt den Notruf der Polizei. Doch als die Beamten eintreffen, hat sich der Täter schon aus dem Staub gemacht. Ihr sei ein Mann aufgefallen, der sich im Parkhaus zwischen den abgestellten Autos herumgetrieben habe, berichtete die Frau dem WOCHENBLATT. Sie hegte den Verdacht, dass es sich...

Panorama

Corona-Zahlen vom 2. Dezember
Inzidenz im Landkreis Harburg bei 64,9

os. Winsen. 39 weitere Infizierte, vier Genesene: Das sind die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg, die Landkreissprecher Andres Wulfes für den heutigen Mittwoch, 2. Dezember, meldete. Demnach wurden insgesamt 2.093 Corona-Fälle bestätigt, die Zahl der Genesenen lag bei 1.797. Die Anzahl der Toten, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder an dem Coronavirus verstorben sind, verbleibt bei 40. Insgesamt sind damit aktuell 256 Personen aktiv erkrankt. 600 Personen befinden sich in Quarantäne. Der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen