Haltbarkeit war abgelaufen
Landkreis Harburg musste 15.000 Impfdosen vernichten

Die geringer werdende Nachfrage nach Impfungen war ein Grund für die Vernichtung der Impfdosen
  • Die geringer werdende Nachfrage nach Impfungen war ein Grund für die Vernichtung der Impfdosen
  • Foto: Adobe_Stock_makasana_photo
  • hochgeladen von Christoph Ehlermann

Das ist bitter: Rund 15.000 Impfdosen verschiedener Stoffe gegen Corona musste der Landkreis Harburg jetzt ungenutzt entsorgen, weil ihre Haltbarkeit abgelaufen war. Das bestätigt Kreis-Pressesprecher Andres Wulfes auf WOCHENBLATT-Nachfrage.
"Ende vergangenen Jahres haben wir - wie auch andere Landkreise - vom Bund ein großes Sonderkontingent an Impfdosen bekommen. Deren Haltbarkeit war aber nur relativ kurz", so Wulfes weiter. Mit Beginn dieses Jahres sei zudem die Impfnachfrage stetig zurückgegangen. "Wenn jemand sich mit einem bestimmten Stoff impfen lassen möchte, wird das entsprechende Kontingent angebrochen. Wenn danach aber lange Zeit niemand mehr diesen Stoff will, verfällt er irgendwann und muss weg", nennt Wulfes einen weiteren Grund für die umfangreiche Entsorgung. Bei der Bestellung der Impfstoffe habe der Landkreis keinen Einfluss auf die Haltbarkeit.
Der Kreis habe auf die jüngste Entwicklung reagiert und die Impfstoff-Bestellungen heruntergefahren. Die Versorgung der Impfstützpunkte der Johanniter in Buchholz und Neu Wulmstorf sowie des DRK in Winsen und Fleestedt bleibe aber gewährleistet. Damit nicht nochmal Impfdosen unverbraucht weggeworfen werden müssen, appelliert der Landkreis an jedermann, die Angebote zum Schutz vor Corona in Anspruch zu nehmen. Mehr Infos unter www.landkreis-harburg.de/impfzentren.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.