++ A K T U E L L ++

86-JÄHRIGER WEGEN SEXUELLEN MISSBRAUCHS ANGEKLAGT

Geschäft läuft nur schleppend an / Einzelhändler vertrauen weiter auf Click & Meet
Neue Corona-Verordnung verunsichert die Kunden

Oliver Wamberski, Geschäftsführer des Waba-Jeansstores in Seevetal, würde lieber wieder auf Click & Meet umsteigen
4Bilder
  • Oliver Wamberski, Geschäftsführer des Waba-Jeansstores in Seevetal, würde lieber wieder auf Click & Meet umsteigen
  • Foto: ah
  • hochgeladen von Svenja Adamski

(sv/wd). Die seit Montag, 10. Mai, geltende neue Corona-Verordnung sieht in allen Landkreisen mit einem Inzidenzwert von unter 100 weitere Lockerungen vor. Die Einzelhändler und Gastronomen stehen der Verordnung, die bei Geschäften mit über 200 Quadratmeter Ladenfläche und der Außengastronomie einen negativen Corona-Test vorsieht, eher kritisch gegenüber. So verkündete die Geschäftsführerin des Ringhotels Sellhorn in Hanstedt, Nele Landschof, bereits vergangene Woche, dass sich der wirtschaftliche Aufwand einer Öffnung nicht lohne. Die Stimmen aus Buchholz und Buxtehude klingen ähnlich:

Henry's Buchholz

Das Restaurant Henry's in Buchholz wird wie geplant erst am 27. Mai geöffnet. Inhaberin Christine Buchholz nennt hier vor allem die nicht absehbaren Wetterumschwünge als Grund, die eine Öffnung der Außengastronomie nicht planbar mache. "Wir wollen unseren Gästen den gewohnten Komfort bieten", erklärt Buchholz. "Falls das Wetter, wie es hier im Norden nun mal nicht unüblich ist, spontan wieder umschlägt, möchten wir unseren Gästen auch den Zugang zum Restaurant bieten können." Zudem hätte eine so spontane Öffnung einen zu großen Kostenaufwand bedeutet.

Spielhörnchen Buchholz

Der Inhaber des Spielwaren-Fachgeschäfts Spielhörchen in Buchholz, Bernd Gaulke, befürchtet, dass die neue Corona-Verordnung mehr Schaden als Erleichterungen mit sich bringt. Er hat den Nebenraum seines Geschäfts geschlossen, um seine Ladenfläche auf unter 200 Quadratmeter zu verkleinern. So kann er weiterhin das Click & Meet-Verfahren nutzen und seine Kunden brauchen keinen Corona-Test zum Einkaufen.
Dennoch scheinen sich Gaulke Befürchtungen zu bestätigen. "Der Umsatz war am Montag eher schwach für einen Click & Meet-Tag", sagt der Spielwarenverkäufer. "Die Kunden sind verunsichert, ob sie sich testen lassen müssen, und bleiben daher lieber fern oder kaufen die Spiele bei Famila, wo sie erst gar keinen Test brauchen."
Immerhin habe er aber deutlich längere Schlangen an der Corona-Teststation auf dem Peets Hoff beobachten können.

Bernd Gaulke, Inhaber des Spielwarenladens Spielhörnchen, hat seine Ladenfläche verkleinert, um weiterhin Click & Meet anbieten zu können.
  • Bernd Gaulke, Inhaber des Spielwarenladens Spielhörnchen, hat seine Ladenfläche verkleinert, um weiterhin Click & Meet anbieten zu können.
  • Foto: ce
  • hochgeladen von Svenja Adamski

Juwelier Klenke Buchholz

Auch bei Juwelier Klenke in Buchholz können die Kunden weiter per Click & Meet einen Termin vereinbaren und im Laden beraten werden. "Nachdem das Geschäft Anfang des Jahres sehr schlecht lief, ist es in den vergangenen Wochen wieder deutlich angestiegen", sagt Inhaber Ulf Klenke erfreut. "Wir sind schon fast wieder bei einer normalen Auslastung." Um den Zutritt mit Corona-Tests würde er dagegen einen großen Bogen machen, das mache alles nur komplizierter als notwendig.

Ulf Klenke, Inhaber des Juweliergeschäfts Klenke, freut sich über zunehmend mehr Click & Meet-Kunden
  • Ulf Klenke, Inhaber des Juweliergeschäfts Klenke, freut sich über zunehmend mehr Click & Meet-Kunden
  • Foto: sv
  • hochgeladen von Svenja Adamski

Waba Seevetal

Oliver Wamberski, Geschäftsführer des Waba-Jeansstores in Seevetal, spürt den Schaden der neuen Verordnung bereits deutlich. "Im Vergleich zur letzten Woche fehlen uns schon jetzt 50 Prozent der Einnahmen", sagt Wamberski. Besonders die unmittelbare Nachbarschaft zum Gartencenter Matthies bereite dem Jeansstore Schwierigkeiten mit der Akzeptanz der neuen Regeln. Denn während Kunden im Gartencenter weiter problemlos einkaufen gehen können, dürfen sie sich bei Waba nun nicht mehr ohne Test nach einer neuen Jeans umsehen. Einige wenige Kunden seien zwar extra in das Seevetaler Testzentrum gefahren, doch Wamberski gehen vor allem die Spontaneinkäufer verloren. Die Hürde sei einfach zu groß. "Und ich habe nun einmal nicht die Kapazitäten, direkt vor meiner Tür eine Teststation aufzustellen", sagt Wamberski. "Es ist unglücklich, dass die Verordnung als Lockerung deklariert wird, wenn das in der Realität definitiv nicht der Fall ist."

Oliver Wamberski, Geschäftsführer des Waba-Jeansstores in Seevetal, würde lieber wieder auf Click & Meet umsteigen
  • Oliver Wamberski, Geschäftsführer des Waba-Jeansstores in Seevetal, würde lieber wieder auf Click & Meet umsteigen
  • Foto: ah
  • hochgeladen von Svenja Adamski

Orient-Juwelier Buxtehude

Edip Baylan, Inhaber des Orient Juwelier in Buxtehude, ist glücklich: "Hauptsache, wir dürfen wieder öffnen", sagt er zu den Lockerungen. Trotzdem laufe das Geschäft nur schleppend an. "Die Kunden wissen gar nicht, wie sie sich verhalten sollen, kommen aber alle mit Maske und einzeln in den Laden und halten sich an die Hygienevorschriften."

Edip Baylan, Inhaber des Orient Juwelier in Buxtehude, macht das Beste aus der Situation
  • Edip Baylan, Inhaber des Orient Juwelier in Buxtehude, macht das Beste aus der Situation
  • Foto: wd
  • hochgeladen von Svenja Adamski

Berufsbekleidung Buxtehude

Die Berufsbekleidung Monika Martin in Buxtehude durfte wegen des integrierten Hermes-Shops auch während des strengen Lockdowns öffnen. "Jetzt haben wir aber unsere Öffnungszeiten wieder verlängert", sagt Mitarbeiterin Meike Fischer. Durch die Vorgaben, wann die Kunden wo nur mit negativem Test und wann ohne einkaufen dürfen, steige sie selbst langsam nicht mehr durch. "Das ist extrem verwirrend", so Meike Fischer.

Autor:

Svenja Adamski aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen