Verhaltener Start
Niedersachsens Hausärzte impfen gegen Corona

Allgemeinmediziner Matthias Rose impft die medizinische Fachangestellte Silke Westphal mit dem Biontech-Impfstoff gegen das Coronavirus
  • Allgemeinmediziner Matthias Rose impft die medizinische Fachangestellte Silke Westphal mit dem Biontech-Impfstoff gegen das Coronavirus
  • Foto: ts
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

(ts/jab). Der Impfstart gegen das Coronavirus in Niedersachsens Hausarztpraxen in der vergangenen Woche hat zögerlich begonnen. Weil Impfstoff knapp ist, sprach Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) von einem "bescheidenen Anfang". "Etliche Kollegen in den Hausarztpraxen sehen noch von Impfungen ab", sagte auch der ärztliche Leiter der Impfzentren des Landkreises Harburg, Dr. Jörn Jepsen.

Dass längst noch nicht alle Hausarztpraxen im Land Corona-Schutzimpfungen verabreichen, habe laut der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Niedersachsen mehrere Gründe. Eine Hürde sei der bürokratische Aufwand. "Manche Hausärzte halten die Prozedur neben dem normalen Regelbetrieb nicht für leistbar", sagt der stellvertretende KV-Sprecher Dr. Uwe Köster dem WOCHENBLATT. Andere Hausärzte würden darauf warten, bis mehr Impfstoff zu Verfügung steht. Bis Mai stehen pro Praxis und Woche nur rund 20 Dosen zur Verfügung. Ein weiterer Grund seien die Osterferien in Niedersachsen. Zudem habe die Kassenärztliche Vereinigung ihre Mitglieder aufgerufen, dass insbesondere die Hausarztpraxen beginnen sollen, die besonders viele Patienten betreuen, die 70 Jahre und älter sind.

Die Kassenärztliche Vereinigung hatte vergangene Woche noch keine belastbaren Zahlen, wie viele der rund 9.000 Hausarztpraxen im Land sich derzeit an den Corona-Schutzimpfungen beteiligen. Die Ärzte würden die von ihnen verimpften Dosen über ein Portal melden. Daraus lasse sich dann ein Bild erstellen, sagte Dr. Köster. Ein erster Eindruck aus einem Bezirk des Landes sei: Die Hälfte der Hausarztpraxen beteilige sich an den Corona-Impfungen, die andere Hälfte warte ab.

Ein Hausarzt, der sich seit vergangenen Dienstag an den Corona-Schutzimpfungen beteiligt, ist Matthias Rose mit Praxis in Buchholz. "Wir sind ein weiteres Rädchen in der Bekämpfung der Corona-Pandemie", erklärt der Allgemeinmediziner, warum er sich von Anfang an engagiert. Hausärzte genießen bei ihren Patienten ein hohes Vertrauen, sagt Matthias Rose. Lediglich 18 Dosen Biontech-Impfstoff hat er in der ersten Woche erhalten.

Die Hausarztpraxen, die gegen Corona impfen, werden von den Nachfragen Impfwilliger überrannt. Offenbar versuchen auch zahlreiche Menschen, die noch nicht impfberechtigt sind, bei ihren Hausärzten Impftermine zu erhalten. Die Ansage des Anrufbeantworters in der Praxis Dr. Thomas Rau in Jesteburg zum Beispiel appelliert, von Anfragen abzusehen: Die Hausarztpraxen laden die Menschen zur Impfung ein. Selbst zum Telefonhörer greifen soll niemand. Wer im Impfzentrum einen Termin habe, solle diesen unbedingt wahrnehmen.

Auch Dr. Stephan Brune, Vorsitzender des Bezirksausschusses der Bezirksstelle Stade der KV Niedersachsen, hat von Kollegen von diesem Problem von Kollegen gehört, dass Leitungen zusammenbrechen, da viele wegen Impfterminen die Praxen kontaktieren. Das zeige aber, dass die Nachfrage da sei. Insgesamt werde das Angebot gut angenommen. Doch nicht nur Hausärzte, auch Fachärzte dürfen gegen das Coronavirus impfen. Brune, selbst Kardiologe, hat bereits in seiner Praxis mit seinen zwei Kollegen Impfungen durchgeführt. "Die erste Lieferung betrug 48 Dosen. Das ist nicht viel, aber ein Anfang", so Brune. Weiterhin hänge das Impfprozedere von der Produktion und den Lieferungen ab.
Im Mai soll die Impfkampagne dann richtig Schwung aufgenommen haben. Das Gesundheitsministerium erwartet, dass die Hausärzte dann in Niedersachsen schon mehr Menschen impfen als die regionalen Impfzentren in den Landkreisen.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

13. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Zwei weitere Corona-Tote

(os). Traurige Nachrichten an Himmelfahrt: Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Donnerstag, 13. Mai, zwei weitere Corona-Tote. Damit steigt die Zahl der Menschen, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder am Coronavirus verstorben sind, auf 109. Die Siebentage-Inzidenz sinkt dagegen weiter. Sie lag heute bei 56,6 - nach 64,9 am Vortag. Keine einzige Gemeinde weist zurzeit einen Wert von über 100 auf. Bislang meldete der Landkreis Harburg insgesamt 6.430 Coronafälle (+15), 6.071 Menschen (+21)...

Politik
Vor dem an einer Hauswand in Tangendorf prangenden XXL-Logo der Baustopp-Bürgerinitiative (v. li.): die BI-Mitglieder Johannes Bünger, Dr. Linda Holste und Nele Braas
2 Bilder

Bürger wollen Baggerstopp
Tangendorfer fühlen sich bei Kiesabbau-Plänen ungenügend einbezogen

ce. Tangendorf. Der vom Garstedter Kieswerk Lütchens über einen Zeitraum von etwa 30 Jahren geplante Kiesabbau im Bereich zwischen den Gemeinden Garstedt, Wulfsen und Toppenstedt solle "von einer verlässlichen, kontinuierlichen und transparenten Kommunikation zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung begleitet werden", hatten das Unternehmen sowie die Verwaltungschefs der beteiligten Kommunen kürzlich gemeinsam erklärt (das WOCHENBLATT berichtete). "Von dieser Transparenz ist derzeit für uns...

Panorama
Die bunte Rutsche wurde geschrubbt, die Fliesen ausgetauscht und vieles mehr vorbereitet: Das Jesteburger Freibad könnte sofort öffnen. Darauf hoffen (v. li.) Badleiter Henning Schöttler, Dagmar Wille (Gebäudewirtschaft), stv. Badleiter Rolf Stehrenberg, stv. Fördervereinsvorsitzende Carola Boos und Fördervereinsvorsitzender Henning Buss
4 Bilder

Corona-Verordnung bestimmt, wann angebadet werden darf
Freibäder wären startklar für die Saison

as. Jesteburg/Landkreis. Auch wenn sich in den vergangenen-Tagen das Freibad-Gefühl noch nicht so richtig einstellen wollte - im Mai beginnt traditionell die Freibad-Saison. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Freibäder im Landkreis Harburg und der Samtgemeinde Jesteburg ihre Eröffnung jedoch vorerst verschieben. Frühestens Ende Mai sieht die aktuelle Corona-Verordnung das Anbaden vor. Dabei haben sich die Hygienekonzepte aus dem vergangenen Jahr bewährt, sind sich die Freibad-Betreiber im...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen