Landfrauenverein Buchholz feiert 70 Jahre Vereinsgeschichte
"Themen die damals wie heute bewegen"

Kreisvorsitzende Sybille Kahnenbley, Karina Plate (NLV Hannover), Britta Mölln-Eggert, Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Vorsitzende Ulrike Goslar, Pastor Wilhelm Nordmann sowie Ingrid Jochimsen, Heike Dittmer und Brigitte Püttcher (v. li.)
6Bilder
  • Kreisvorsitzende Sybille Kahnenbley, Karina Plate (NLV Hannover), Britta Mölln-Eggert, Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Vorsitzende Ulrike Goslar, Pastor Wilhelm Nordmann sowie Ingrid Jochimsen, Heike Dittmer und Brigitte Püttcher (v. li.)
  • hochgeladen von Sara Buchheister

bs. Nenndorf/Buchholz. "Wir freuen uns sehr, heute unser 70-jähriges Vereinsjubiläum feiern zu können und blicken mit stolz auf die 25 Gründerinnen, die 1949 diesen Verein mit viel Mut, Engagement und Tatkraft aufgebaut haben", sagte jetzt Ulrike Goslar, Vorsitzende des "LandFrauenverein Buchholz und Umgebung von 1949".
Um dieses Ereignis zu feiern waren die rund 280 Vereinsmitglieder, zahlreiche Ehrenmitglieder sowie Buchholz Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Pastor der St. Paulus Kirchengemeinde Wilhelm Nordmann sowie die Kreisvorsitzende Sybille Kahnenbley und Karin Plate vom Landfrauen-Landesverband ins Gasthaus Böttchers nach Nenndorf gekommen. In ihren jeweiligen Grußworten, unterstrichen alle Redner, die Relevanz und die Aktualität der Themen, die die Landfrauen damals wie heute bewegen. "1949, kurz nach dem zweiten Weltkrieg als dieser Verein gegründet wurde, war Buchholz eine kleine Gemeinde, stark geprägt von landwirtschaftlichen Betrieben. Es gab keine Telefone, kein Fernsehen und kein Internet. Umso wichtiger war es, in solch schweren Zeiten, Gemeinschaft, Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung zu erleben. Diese gegenseitige Hilfe gibt es bis heute", so Bürgermeister Röhse in seiner Ansprache. Auch Pastor Wilhelm Neumann betonte die Gemeinschaft als Grundpfeiler des Zusammenlebens. "Leben ist Gemeinschaft. Nur so leben wir wir. Gerade in Anbetracht gesellschaftlicher Umbrüche, sind die Landfrauen mit diesen Themen aktueller der je", so der Kirchenvertreter.
Im Landkreis Harburg gibt es derzeit mehr als 5.000 Landfrauen, die sich in 15 Ortsvereinen organisieren. Auch die Buchholzer Landfrauen widmen sich gesellschaftskritischen Themen aus Poltik, Wirtschaft, Ernährung oder Umweltschutz. Die Frauen leisten Bildungsarbeit, organisieren Kurse oder Seminare und bilden Netzwerke zu Kirchen und anderen Institutionen. "Seit jeher setzen wir uns also für die Verbesserung der Lebensbedigungen der Frauen im ländlichen Raum ein", so Vize-Vorsitzende Britta Mölln-Eggert, die sich bei allen Mitgliedern, Sponsoren und Unterstützern herzlich bedankte.
Im Anschluss an die Reden, führten die ehemaligen Vorsitzenden Heike Stöver, Christa Behrens und Marianne Mölln durch die Vereinsgeschichte, musikalisch illustriert wurde dies vom "LandFrauenchor" unter der Leitung von Gudrun Scheske. Dabei wurde insbesondere dargestellt,  wie sich das Leben der Frauen, und besonders auch der "LandFrauen", im Laufe der Jahrzehnte entwickelt und verändert hat. Mit vielen Anekdoten aus der Kindheit sowie Ihrer jeweiligen Zeit als Vorsitzende, bekamen alle Anwesenden einen lebendigen Eindruck aus vergangenen Tagen.

Im "LandFrauenverein Buchholz" sind Frauen aus folgenden Orten organisiert: Buchholz, Steinbeck, Meilsen, Vaensen, Buesen, Reindorf, Itzenbüttel, Seppensen und Holm-Seppensen. Aktuell hat der Verein 14 Ortsvertrauensfrauen, die vielfältige Aufgaben übernehmen aber auch als Kontaktpersonen auf Ortsteilebene dienen. Die Buchholzer Landfrauen treffen sich zusätzlich zu den üblichen Unternehmungen, zum regelmäßigen Walking, Singen, Musizieren, Bowlen und Spielen. Alle Informationen hierzu und zu weiteren Themen unter www.landfrauenverein-buchholz.de.

Geplante Veranstaltungen LFV Buchholz u. Umgebung von 1949 für das Jahr 2019/2020
19. November: Pizza-Bowling
4. Dezember: Weihnachtsfeier Landgasthof Zum Estetal
21. Januar: Bowling
5. Februar: Theaterfahrt ins Winterhuder Fährhaus
„Monsieur Pierre geht online“ mit Jochen Schropp, Walter Plathe,
Manon Straché, Magdalena Steinlein und Vanessa Rottenburg
19. Februar: Jahreshauptversammlung auf Hof Oelkers in KIauenburg
Dia Vortrag: „Wildes Schottland“ von Oliver Agit
08. März: LandFrauenfrühstück zum Weltfrauentag im Gasthaus zur
Eiche/Henry’s in Steinbeck
Vortrag: „Wenn die Plastiktüte wieder auf dem Teller landet“
Mikroplastik in der Umwelt und im Essen -
Heike Dittmer, Oecotrophologin und Beraterin für Ernährung und
Hauswirtschaft der Landwirtschaftskammer Niedersachsen
29. März: LandFrauen-Flohmarkt und Nummernflohmarkt
in Zusammenarbeit mit den Jungen LandFrauen
im Schützenhaus des Buchholzer Schützenvereins von 1901
Mit Kuchenbuffet!
21.04. Besichtigung bei der Stiftung Wasserkunst, Elbinsel Kaltehofe
in Harburg, „Vom Wasser zu den Pflanzen“
28. April Bowling
07. Mai Fahrradtour
Im Juni Tagesausflug zur Meyerwerft nach Papenburg
22. – 25. Juni Fahrradreise an die Müritz

30.06. -03.07. Busreise zum Deutschen LandFrauentag nach Essen
- das Ruhrgebiet entdecken- organisiert vom Kreisverband der
LandFrauen des Landkreis Harburg

Der deutsche LandFrauentag findet alle 2 Jahre statt

Autor:

Sara Buchheister aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.