alt-text

++ A K T U E L L ++

Hospitalisierung steigt - Seitwärtsbewegung bei Sieben-Tage-Inzidenz

900.000 Euro für dringend notwendige Sanierung
Tigerbrücke am Buchholzer Bahnhof wird für ein Jahr gesperrt

Die Tigerbrücke, die über die Buchholzer Bahngleise führt, wird ein Jahr lang von Grund auf saniert Fotos: lm
2Bilder
  • Die Tigerbrücke, die über die Buchholzer Bahngleise führt, wird ein Jahr lang von Grund auf saniert Fotos: lm
  • hochgeladen von Lennart Möller

lm. Buchholz. Die blaue Brücke, die im Volksmund auch Tigerbrücke genannt wird, benötigt eine Sanierung. Dem Bauwerk, das sich seit 1983 über die Gleise der Bahnstrecke Bremen-Hamburg spannt, sieht man das Alter an. Bei der jüngsten Hauptüberprüfung sind an der Brücke an vielen Stellen unterschiedliche Mängel aufgefallen. Die Stahlkonstruktion und die Betonplatten müssen ebenso wie die Treppenaufgänge dringend saniert werden. „Eine zeitnahe Grundinstandsetzung ist unumgänglich geworden“, erklärt Jürgen Steinhage, Leiter des Fachbereichs Planen, Bauen und Umwelt. Starten soll die rund 900.000 Euro verschlingende Maßnahme am Montag, 27. September. Dauern soll sie ein Jahr!

Für die Bauarbeiten, die im Vorfeld intensiv mit der Deutschen Bahn abgesprochen wurden, werden die angrenzenden Parkflächen sowie die gesamte 157 Meter lange Brücke gesperrt. Auch die Bahnsteigzugänge. Die Gleise erreichen Fußgänger während der Sanierung über die benachbarte Wohlaubrücke, entsprechende Schilder an der blauen Brücke weisen den Weg.

Die Sanierungsmaßnahmen sind dringend notwendig
  • Die Sanierungsmaßnahmen sind dringend notwendig
  • hochgeladen von Lennart Möller

Während der Arbeiten werden die gesamte Stahlkonstruktion der Brücke sowie die Geländer, Schutzgitter und Trapezblechabdeckungen komplett entrostet und mit einem neuen Korrosionsschutzversehen. Im Anschluss erhält sie einen neuen Anstrich - natürlich in Blau. Beschädigte Betonplatten, Treppenstufen und Podeste werden ausgetauscht und alle Laufflächen abgefräst und neu hergestellt. Die Beleuchtung der Brücke wird vollständig durch moderne LED-Leuchten ersetzt.

„Wir wissen, dass wir mit der rund ein Jahr dauernden Sperrung der Brücke den Menschen deutliche Umwege zumuten“, sagt Steinhage. Allerdings bringe die neue Brücke auch einen entscheidenden Vorteil: Die jährlichen Unterhaltungskosten würden durch die Sanierung langfristig gesehen minimiert.

Ob das Argument bei den Betroffenen zieht, darf dabei angezweifelt werden. Besonders nach der Sperrung der Bahnbrücke in der Buchholzer Innenstadt, die während der Sommerferien für lange Umwege und Wartezeiten gesorgt hatte, dürften die Bahnfahrer und Pendler langsam die Faxen dicke haben.

Übrigens: Auch einen neuen Namen soll die Sanierung mit sich bringen. Nach Abschluss der Arbeiten komplettiert die Brücke das Trio aus Canteleu- und Wohlaubrücke. Mit dem Namen Järvenpää-Brücke erhält auch die finnische Partnerstadt ein nach ihr benanntes Bauwerk in der Nordheidestadt. Das hatte der Stadtrat im Jahr 2017 beschlossen, sich allerdings dazu entschieden, die Sanierung abzuwarten, um den finnischen Partnern eine vernünftige Brücke präsentieren zu können.

Die Tigerbrücke, die über die Buchholzer Bahngleise führt, wird ein Jahr lang von Grund auf saniert Fotos: lm
Die Sanierungsmaßnahmen sind dringend notwendig
Autor:

Lennart Möller aus Rosengarten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.