Buchholz bekommt einen Inklusionsrat

os. Buchholz. Einen Aktionsplan für die Inklusionsarbeit erstellen und konkrete Projekte erarbeiten - das sind nur zwei Aufgaben des ehrenamtlichen Inklusionsrates, der jetzt in Buchholz eingerichtet wird. Der Stadtrat Buchholz stimmte auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig dafür, Birgitt von Borstel, Reinhard Krause, Dr. Martin Preis und Peter Weh bis zum Ende der Ratsperiode am 31. Oktober 2016 in den Beirat zu berufen. Ein Mitglied soll künftig als hinzugewähltes Mitglied im Wirtschafts- und Sozialausschuss wirken.
Mehr zur Ratssitzung in unserer Printausgabe am kommenden Mittwoch.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.