Buchholz: FDP will Knotenpunkt zu Kreisel umbauen

os. Buchholz. Für die Verbesserung der Verkehrssituation am Knotenpunkt Bendestorfer Straße/Buenser Weg/Am Radeland in Buchholz macht sich die FDP-Ratsfraktion stark. Die Stadtverwaltung soll nach einem Antrag der Freidemokraten verkehrliche Maßnahmen prüfen, u.a. den Bau eines Kreisels. An der besagten Kreuzung komme es zunehmend zu Staus, argumentiert die FDP. Grund sei u.a. die asynchrone Ampelschaltung dort und an der nicht weit entfernt liegenden Hauptkreuzung Hamburger Straße/Bendestorfer Straße/Schützenstraße. Verstärkt würden die Probleme durch die zunehmende Zahl der Linksabbieger in Richtung Buenser Weg, bedingt durch die Sperrung der Durchfahrt am Radeland. Die FDP hält eine „frühzeitig-nachhaltige“ Verkehrslösung am Buenser Weg für geboten. Man plädiere für einen Kreisel, zumal in absehbarer Zeit auch die Hauptkreuzung an der Hamburger Straße zu einem Kreisverkehr umgebaut werden solle, so FDP-Fraktionsvorsitzender Arno Reglitzky.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.