Entlastung für 2008 erteilt

Kritik an langsamer Abarbeitung der Jahresabrechnungen

os. Buchholz. Gut Ding will Weile haben: Der Buchholzer Stadtrat hat Bürgermeister Wilfried Geiger jetzt die Entlastung erteilt - für die Haushaltsjahre 2008 bis 2010. „Es grenzt von Seiten der Verwaltung fast schon an Arbeitsverweigerung, dass wir erst jetzt über die Zahlen abstimmen können“, kritisierte SPD-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Niesler. Die Sozialdemokraten, so Niesler, stimmten den Jahresrechnungen nur zu, weil die Stadt vom Rechnungsprüfungsamt kein Zwangsgeld bekommen habe. Grünen-Fraktionschef Joachim Zinnecker forderte die Verwaltung auf, die Jahresabrechnungen für die Jahre 2011 und 2012 umgehend vorzulegen.
Bürgermeister Geiger betonte, die Jahresabrechnungen seien ein „riesiger Aufgabenberg“ gewesen, da mit der Umstellung auf das kaufmännische Abrechnungssystem das gesamte Vermögen der Stadt berechnet werden musste. Jetzt sei die Stadt mit ihren Abschlüssen auf Reihe, so Geiger.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen