FDP Buchholz: Die Geschwindigkeit an der Steinbecker Straße reduzieren

os. Buchholz. Die Buchholzer Stadtverwaltung soll veranlassen, dass in der Steinbecker Straße in unregelmäßigen Intervallen von der Polizei Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt werden. Das hat die FDP-Ratsfraktion beantragt. Zusätzlich sollen im Gefälleabschnitt der Steinbecker Straße Geschwindigkeitsanzeigen installiert werden, die auch die Anzahl der Autos speichern.
Die Verkehrsdichte in Buchholz habe weiter zugenommen, die Kfz-Fahrten scheinen sich verstärkt auf die Steinbecker Straße zu verlagern, begründet FDP-Fraktionsvorsitzender Arno Reglitzky den Antrag. Die Entwicklung sei u.a. den starken Verkehrsproblemen in der Steinbecker und in der Hamburger Straße geschuldet. Zusätzlich zur höheren Verkehrsdichte würden in der Steinbecker Straße höhere Geschwindigkeiten mit den resultierenden höheren Lärmpegeln registriert. „Deshalb erscheint es sinnvoll darauf hinzuwirken, dass das Tempolimit von 50 Stundenkilometern in der Steinbecker Straße eingehalten wird“, erklärt Reglitzky.
Neben sporadischen Geschwindigkeitsmessungen sollen nach dem Willen der FDP auch Tempodisplays aufgestellt werden. Gerade in der dunklen Jahreszeit seien diese Tafeln wirksam und stellten eine gute Unfallprävention dar.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.