"Hoch für den Klimaschutz, runter mit der Kohle"

Der Demonstrationszug führte von der Poststraße durch die Innenstadt
  • Der Demonstrationszug führte von der Poststraße durch die Innenstadt
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Weniger Menschen als zuletzt haben am vergangenen Freitag an der Klimaschutzdemonstration in Buchholz teilgenommen. Rund 300 Schüler, Vertreter von "Parents for Future" und Umweltschutzorganisationen folgten der Einladung von "Fridays for Future". Bei der Abschlusskundgebung seien es 400 Personen gewesen, berichtet Niclas Schwab, Sprecher von "Fridays for Future" in Buchholz.
Schwab forderte u. a., bei der Umsetzung des geplanten Neubaugebiets im Rahmen des Projekts "Buchholz 2025plus" auf Klimaneutralität zu achten. Herbert Maliers von Greenpeace Buchholz kritisierte den bei "Buchholz 2025plus" geplanten Bau der Umgehungsstraße. "Wer Straßen baut, wird Verkehr ernten", sagte er unter den Buhrufen der Demoteilnehmer. Auf welchen Verkehrswegen die Buchholzer künftig unterwegs sein sollen, verriet Maliers nicht. Denn: Mit dem Ende des Verbrennungsmotor endet ja die Mobilität nicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.