Integrationsbeirat: Vorsitzender Weh tritt zurück

Tritt zurück: Peter Weh
  • Tritt zurück: Peter Weh
  • Foto: archiv / os
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Rückschlag für den Integrationsbeirat der Stadt Buchholz: Nach etwas über einem Jahr im Ehrenamt ist der Vorsitzende Peter Weh (52) zurückgetreten. Wie berichtet, wollte der Beirat die Rechte und Interessen von Behinderten gegenüber der Politik und der Wirtschaft vertreten.
Er müsse sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niederlegen, erklärte Peter Weh. Offenbar funktionierte aber auch die Arbeit in dem vierköpfigen Gremium nicht wie geplant: Er habe versucht, Treffen zu organisieren, Pläne zu erarbeiten und Schwerpunkte zu setzen, so Weh. Das habe nur ein Mal geklappt. Zudem habe er keine Kraft und Lust mehr, die „Tage der Begegnung“ für Menschen mit und ohne Behinderung allein zu planen. Weh bedankte sich ausdrücklich beim Sportverein Blau-Weiss Buchholz, der bei den „Tagen der Begegnung“ Rollstühle zur Verfügung stellte, mit denen Interessierte eine Runde durch die Buchholzer Innenstadt drehen konnten.
Für die Zukunft wünscht sich Peter Weh, dass der Integrationsbeirat ausschleißlich aus betroffenen Behinderten besteht - egal ob sie physisch oder psychisch betroffen sind.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.