Lob für Senkung der Kreisumlage

(os). Die Gruppe FDP/Freie Wähler begrüßt die Empfehlung des Finanzausschusses, die Kreisumlage um 2,5 Prozentpunkte zu senken (das WOCHENBLATT berichtete). „Eine weitere Verschlimmerung der finanziellen Situation vieler Kommunen ist nicht hinzunehmen. Schön, dass diese Einsicht bei den anderen Parteien angekommen ist“, erklärte Gruppensprecher Arno Reglitzky. Die angekündigte Senkung der Kreisumlage sei ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn die Gruppe eine Senkung um drei Prozentpunkte beantragt habe. Die Kommunen seien künftig besser in der Lage, ihren Finanzstatus zu verbessern und bisher aufgeschobene Wünsche der Gemeinderäte anzugehen.
Die Gruppe begrüßte auch die Ankündigung des Kreises, sich stärker an den Kosten der Kinderbetreuung zu beteiligen. Landrat Rainer Rempe hatte erklärt, dass dafür in den kommenden beiden Jahren jeweils 3,54 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen