Ostring: Landkreis soll Mediationsverfahren zustimmen

os. Buchholz. Kurz vor seinem Dienstende soll sich Buchholz' scheidender Bürgermeister Wilfried Geiger beim Landkreis Harburg dafür starkmachen, dass dieser dem Mediationsverfahren in Sachen "Ostring" zustimmt. Das hat der Buchholzer Verwaltungsausschuss mit großer Mehrheit beschlossen. Das Gremium folgte damit einem Antrag der SPD.
Hintergrund: Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hatte den privaten Klägern gegen die Umgehungsstraße und dem Landkreis als Bauherrn ein Mediationsverfahren nahegelegt, um die Streitigkeiten beizulegen. Die Frist für beide Seiten, das Verfahren anzunehmen, endet am 3. November.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.