FDP-Antrag zu Parkleitsystem
"Verkehr erträglicher gestalten"

os. Buchholz. Die Ratsfraktion der FDP greift erneut das Thema Parkleitsystem auf. Nach einem aktuellen Antrag der Freidemokraten soll die Stadtverwaltung prüfen, ob ein modernes, dynamisches LED-Leitsystem im Innenstadtbereich eingerichtet werden kann. Im Rahmen eines festzuschreibenden Gesamtkonzepts solle eine "stufenweise Umsetzung nach verkehrlichen Erfordernissen empfohlen werden". "Wir wollen die Verkehrsabläufe in der Buchholzer Innenstadt etwas flüssiger und erträglicher gestalten", erklärt FDP-Fraktionsvorsitzender Arno Reglitzky.
Bereits seit dem Jahr 2005 wird in Buchholz immer wieder über die Einrichtung eines Parkleit-systems diskutiert, umgesetzt wurde es bis dato nicht. Das will die FDP ändern. Da in naher Zukunft nicht mit Entlastungswegen für den Innenstadtbereich zu rechnen sei, sei ein Leitsystem wichtig, um die verkehrliche Belastung der Bürger zu mindern, gleichzeitig aber die Geschäftswelt zu fördern. In vergleichbaren Städten gehörten Parkleitsysteme zum Standard in der Verkehrsführung, betont Reglitzky.
In die Überlegungen könnten nicht nur Parkhäuser einbezogen werden, sondern auch freie Flächen am Caspers Hoff oder auf dem City-Center-Parkplatz. Wenn Autofahrer gezielt freie Parkplätze anfahren könnten, führe das zur Verbesserung des Verkehrsflusses, zu weniger Staus und damit zur Reduzierung von Licht-, Schall- und Schadstoffemissionen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.