Der richtige Durchblick

WennSchnee auf der Straße liegt, muss das Fahrzeug winterfit sein. Zudem sollte der Fahrer besonders vorsichtig fahren
  • WennSchnee auf der Straße liegt, muss das Fahrzeug winterfit sein. Zudem sollte der Fahrer besonders vorsichtig fahren
  • Foto: dpp
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

(ah/dpp). Wer im Winter am frühen Morgen nach dem Freikratzen der Scheiben in ein tiefgekühltes Auto einsteigt, will meistens nur noch eines: Wärme - und das sofort! Doch das richtige Heizen und Lüften in der kalten Jahreszeit will gelernt sein.  Ein Kfz-Experte erklärt, was man bei beschlagenen Scheiben tun kann und wie man Heizung und Gebläse im Winter effektiv einsetzt.

1. Motor nie im Stand warmlaufen lassen
Auch wenn es manchmal verführerisch ist: Den Wagen nie im Stand warmlaufen lassen, um die Scheiben abzutauen und das Fahrzeuginnere vorzuheizen! Das Heizen im Leerlauf ist nicht nur ineffektiv, es verschleißt auch den Motor. Außerdem ist es verboten: Wer die Umwelt durch unnötige Abgase belastet, riskiert ein Bußgeld in Höhe von zehn Euro.
2. Keine kalte Luft ans Fenster leiten
Solange nach dem Motorstart nur kühle Luft aus dem Gebläse kommt, sollte diese in den Fußraum gelenkt werden. Erst wenn der Luftstrom sich etwas erwärmt hat, macht es Sinn, das Gebläse auf höchster Stufe in Richtung Frontscheibe zu drehen oder falls vorhanden den Defroster einzuschalten.
3. Finger weg von der Klimaautomatik
Wohl dem, der eine Klimaautomatik im Wagen hat. In diesen Fahrzeugen werden Luftmenge, Luftverteilung und das Abtauen der Scheiben vollautomatisch geregelt. Daher am besten die Finger davon lassen und nichts an der Einstellung ändern - auch das Hochdrehen der Temperatur beschleunigt den Heizvorgang nicht.
4. Klimaanlage einschalten
Auch an kalten Tagen kann es durchaus sinnvoll sein, nach dem Motorstart die Klimaanlage kurz einzuschalten. Das hilft gegen übermäßige Feuchtigkeit im Wagen, zum Beispiel durch regennasse Jacken oder Schuhe. Allerdings nur bei Temperaturen über fünf Grad Celsius - wenn es kälter wird, schaltet sich der Kompressor ab. Deshalb ist es wichtig, auch im Winter auf eine gewartete Klimaanlage zu achten.
5. Frischluft zuführen und Umluft abstellen
Frischluft trägt ebenfalls dazu bei, die Feuchtigkeit im Wagen wirksam zu reduzieren. Daher unbedingt den Umluftbetrieb abstellen! Dieser leistet zwar bei schlechter Außenluft sehr gute Dienste - bei beschlagenen Scheiben ist er jedoch ausgesprochen kontraproduktiv.
6. Die Heizung richtig einstellen

Sobald die Windschutzscheibe frei und die Sicht klar ist, stellt der Fahrer das warme Gebläse auf die mittlere Stufe zurück und lenkt die Düsen wieder in Richtung Fußraum. Jetzt kann die Wärme von unten aufsteigen und den Fahrzeug-Innenraum aufheizen. Die ideale Temperatur liegt bei 20 bis 21 Grad Celsius.
7. Preiswerte Alternative zur Sitzheizung

Auch wenn es eiskalt ist: Wer sich mit einer dicken Daunenjacke anschnallt, riskiert, dass sein Sicherheitsgurt bei einem Aufprall nicht richtig hält. Besser ist es, die Sitzheizung anzuschalten oder alternativ einen beheizbaren Sitzbezug am Zigarettenanzünder anzuschließen. Passende Bezüge für nahezu alle serienmäßigen Autositze gibt es im Fachhandel.
8. Den Energieverbrauch im Auge behalten

Einige Zusatzheizungen brauchen viel Energie. Um den Spritverbrauch zu senken und die Batterie zu schonen, empfiehlt es sich, beheizbare Scheiben und Außenspiegel nach dem Auftauen möglichst schnell wieder auszuschalten. Ein beheizbarer Lenkradkranz braucht dagegen nur wenig Strom - und auch bei der Standheizung gleicht sich der Energieverbrauch für das Vorheizen durch den fehlenden Kaltstart fast wieder aus. (dpp-AutoReporter/wpr)

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
3 Bilder

13. Mai: Die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Zwei weitere Corona-Tote

(os). Traurige Nachrichten an Himmelfahrt: Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Donnerstag, 13. Mai, zwei weitere Corona-Tote. Damit steigt die Zahl der Menschen, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder am Coronavirus verstorben sind, auf 109. Die Siebentage-Inzidenz sinkt dagegen weiter. Sie lag heute bei 56,6 - nach 64,9 am Vortag. Keine einzige Gemeinde weist zurzeit einen Wert von über 100 auf. Bislang meldete der Landkreis Harburg insgesamt 6.430 Coronafälle (+15), 6.071 Menschen (+21)...

Politik
Vor dem an einer Hauswand in Tangendorf prangenden XXL-Logo der Baustopp-Bürgerinitiative (v. li.): die BI-Mitglieder Johannes Bünger, Dr. Linda Holste und Nele Braas
2 Bilder

Bürger wollen Baggerstopp
Tangendorfer fühlen sich bei Kiesabbau-Plänen ungenügend einbezogen

ce. Tangendorf. Der vom Garstedter Kieswerk Lütchens über einen Zeitraum von etwa 30 Jahren geplante Kiesabbau im Bereich zwischen den Gemeinden Garstedt, Wulfsen und Toppenstedt solle "von einer verlässlichen, kontinuierlichen und transparenten Kommunikation zwischen Bürgern, Politik und Verwaltung begleitet werden", hatten das Unternehmen sowie die Verwaltungschefs der beteiligten Kommunen kürzlich gemeinsam erklärt (das WOCHENBLATT berichtete). "Von dieser Transparenz ist derzeit für uns...

Panorama
Wer geimpft ist, kann beim Landkreis Harburg eine entsprechende Bescheinigung anfordern

Im Landkreis Harburg
Nachweis für Geimpfte und Genesene

(bim/nw). Wie kann ich nachweisen, dass ich vollständig geimpft oder von einer COVID-19-Infektion genesen bin? Das fragen sich die Bürgerinnen und Bürger, weil damit verbunden bestimmmte Grundrechte und Freiheiten wieder ermöglicht werden. Dazu teilt der Landkreis Harburg nun Folgendes mit: "Geimpfte und genesene Personen werden bei den bestehenden Ausnahmen von Schutzmaßnahmen mit Personen gleichgestellt, die negativ auf eine Infektion mit dem Coronavirus getestet sind. Sie unterliegen ab...

Wirtschaft
Auch alle WOCHENBLATT Stellenanzeigen aus Buchholz, Buxtehude, Stade, Winsen und Umgebung  landen im  Jobportal www.sicherdirdenjob.de
3 Bilder

Online Jobportal vom WOCHENBLATT
Mit www.sicherdirdenjob.de erfolgreich Personal finden

Ob Auszubildender, Mitarbeiter, Fach- oder Führungskraft - schneller und effizienter geht die Jobsuche kaum: Unter www.sicherdirdenjob.de werden regelmäßig mehr als 11.000 freie Stellen von Unternehmen aus der Region Bremen, Oldenburg, Hannover und Hamburg aufgezeigt. Gemeinsam mit weiteren Kooperationspartnern bietet die WOCHENBLATT Gruppe mit der Onlinebörse ein umfassendes regionales Stellenportal, dass Bewerber aus dem Raum Hamburg und Bremen anspricht! Das heißt: Jede Anzeige, die im...

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen