Zeitgenössische Kunst regt stets die Diskussionen an
Die Mitglieder des Kunstvereins Buchholz/Nordheide engagieren sich in vielfältiger Weise

Der Vorstand des Kunstvereins (v.li): Dr. Henner Redelstorff, 
Waltraut Seegers und Dr. Sven Nommensen
3Bilder
  • Der Vorstand des Kunstvereins (v.li): Dr. Henner Redelstorff,
    Waltraut Seegers und Dr. Sven Nommensen
  • Foto: Axel-Holger Haase
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

"Most art says nothing to most people" (die meiste Kunst sagt den meisten Menschen nichts) - diese provokante These des Künstlers Heath Bunting begleitet den Kunstverein Buchholz/Nordheide von Beginn an - und das sind nunmehr 20 Jahre.

"Der Kunstverein Buchholz hat sich auf seine Fahnen geschrieben, jedem Interessierten einen Zugang zu zeitgenössischer Kunst zu eröffnen und Begeisterung zu wecken", sagt Dr. Sven Nommensen, Vorsitzender des Vereins.

Das setzt auch die Bereitschaft voraus, sich den Provokationen zu stellen und den eigenen Standpunkt auszuloten oder die eigene Position herausfordernden Behauptungen entgegenzusetzen. "Die Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst kommt quasi einer Übung gleich, Vorurteile gegenüber dem Unbekannten zu verbannen", sagt Dr. Nommensen.

Eine Jubiläumsfeier findet im Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore am Sonntag, 10. Oktober, um 12 Uhr, statt.

Zur Geschichte: Die erste Ausstellung erfolgte im Jahr 2001 mit dem österreichisch-deutschen Maler, Grafiker und Buchillustrator Erhard Göttlicher unter dem Titel "Das Lächeln der Katharina". Diese Veranstaltung kommentierte der deutsche Kunsthistoriker Friedhelm Häring: "Göttlicher zeigt uns das Kleingedruckte im Vertrag, den wir auf Lebenszeit abschließen. Dies wird gern überlesen. Dann schmerzt es."

Bis in die jüngsten Ausstellungen hinein werden gesellschaftlich relevante Aspekte unterschiedlichen Sujets verhandelt. So stellte Sina Heffner in der Ausstellung "Loom" (2021, gemeinsam mit Svenja Maaß) mit ihren Tier-Skulpturen die Vorstellungen des Menschen von Natur bzw. Naturbildern zur Debatte.

Der Kunstverein hat sich gegenüber dem zeitgenössischen Kunstgeschehen eine große mediale Offenheit bewahrt: Abstrakte oder installative Ausdrucksformen fanden genauso Berücksichtigung wie gegenständliche Skulpturen.

Auch Gruppenausstellungen gehören zum Programm des Kunstvereins.

Mit den alle zwei Jahre ausgetragenen Skulpturen-Ausstellungen im Richardt-Heuer-Park in Seppensen erweitert der Kunstverein Buchholz/Nordheide die festen Grenzen seiner Räumlichkeiten und Skulpturen. Dort wird auch ein neues Publikum erschlossen, das auf diesem Weg einen gänzlich anderen Zugang zur Kunst finden kann. Der Kunstverein ist in der Region fest verankert und pflegt seit vielen Jahren enge Beziehungen zu zahlreichen Vereinen und Verbänden. Dabei kommt der Kulturkirche St. Johannis eine besondere Stellung zu. So fördern Kunstverein und Kirche in Gemeinschaftsprojekten den Dialog zwischen Kirche, Kultur und Gesellschaft. Im Rahmen dieser Projekte finden regelmäßig Workshops mit Schülern unterschiedlicher Schulen statt. Diese münden in Ausstellungsprojekten. Ferner blickt der Kunstverein auf eine langjähriger Zusammenarbeit mit der Artothek der Stadtbücherei zurück. Dieses Engagement in der Stadt Buchholz wurde mit der Verleihung des Kulturpreises 2011 gewürdigt.

"Die umfangreichen Tätigkeiten wären aber nicht möglich gewesen, wenn wir nicht so engagierte Förderer hätten", sagt Sven Nommensen. Sein Dank geht an die Stadt Buchholz, den Lüneburgischen Landschaftsverband, die Sparkasse Harburg-Buxtehude, die zahlreichen Mitglieder und die Förderer, die den Verein mit ihren Spenden unterstützen.

Kunstverein Buchholz/Nordheide
Kirchenstraße 6
21244 Buchholz
Tel.- 0176-63028376
Öffnungszeiten: Do. und Fr. von 16 bis 18 Uhr,
Sa. und So. von 11 bis 17 Uhr
www.kunstverein-buchholz.de

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Die Schafe auf den Deichen sind vom sich immer weiter ausbreitenden Wolf bedroht
2 Bilder

Oberdeichrichter im Landkreis Stade ist alarmiert
Der Wolf wird zur Gefahr für den Küstenschutz

jab. Landkreis. Kay Krogmann (41) gibt auf. Der Berufsschäfer hat die Nase voll. Wie mehrere Medien berichteten, ist die Rückkehr des Wolfes im Norden Schuld an seiner Entscheidung. Bereits 2017 und 2018 berichtete das WOCHENBLATT über Krogmanns Sorgen über Meister Isegrims Rückkehr. Mit seinen Tieren war er zunächst in Nordkehdingen ansässig. Aber der Wolf rückte immer näher. Krogmann zog mit seinen Schafen weiter in den Landkreis Cuxhaven. Doch auch im Nachbarlandkreis waren seine Lämmer und...

Panorama
Der Buchholzer Weihnachtsmarkt am Peets Hoff mit dem beliebten Holzschnitzer findet in diesem Jahr nicht statt. Stattdessen werden einzelne Bunden aufgestellt

Organisatoren kritisieren "weltfremde" Corona-Verordnung
Weihnachtsmarkt in Buchholz abgesagt!

os. Buchholz. Die Hoffnung auf ein Stück Normalität währte nicht lange: Der Weihnachtsmarkt in Buchholz findet auch in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form statt. Stattdessen gibt es vom 22. November bis zum 23. Dezember eine deutlich abgespeckte Version mit einzelnen Ständen, um wenigstens einen Hauch von Weihnachtsstimmung in der Innenstadt zu verbreiten. Die Organisatoren verwiesen bei einem Pressegespräch auf zu hohe Hürden durch die aktuelle Corona-Verordnung, die eine Durchführung des...

Panorama
Inge Schaal alias Susi Dorée im Jahr 1973
Video 2 Bilder

Inge Schaal alias Susi Dorée feiert 80. Geburtstag
Coverversion von "Locomotion" war ihr großer Hit

os. Hanstedt. Sie hat von Ende der 1950er bis in die 1980er Jahre Hunderte von Coversongs aufgenommen und war auch mit eigenen Musiktiteln bei führenden Plattenlabels sehr erfolgreich: Am heutigen Mittwoch, 13. Oktober, feiert Inge Schaal alias Susi Dorée in Hanstedt, wo sie seit 1978 lebt, ihren 80. Geburtstag. Schon früh kam die als Inge Ködel geborene Berlinerin mit Musik in Berührung: Im Jahr 1950 trat sie im Alter von neun Jahren dem Mozart-Chor bei. Zu großer Berühmtheit kam sie Anfang...

Blaulicht
Der Lkw wurde zum Ratsplatz Stellheide eskortiert
2 Bilder

Mit 2,7 Promille auf der A1
Polizei-Eskorte für besoffenen Brummi-Fahrer

(bim). Polizei-Eskorte für einen besoffenen Brummi-Fahrer: Mehrere Streifenbesatzungen der Autobahnpolizei aus Sittensen und Winsen haben am Montagabend die Alkoholfahrt eines 57-jährigen Kraftfahrers in seinem Sattelzug auf der Hansalinie A1 gestoppt. Das Fahrzeug war den Beamten aus Sittensen kurz vor 19 Uhr auf der Fahrbahn Richtung Hamburg in Höhe der Anschlussstelle Sittensen aufgefallen, weil es war sehr langsam und in Schlangenlinien unterwegs war. Auf das Anhaltesignal des...

Politik
Nach dem Willen der rot-schwarzen Koalition in Hannover soll bei den Ausschuss-Sitzen künftig ein anderes Zählverfahren gelten

Grüne scheiterten mit Resolution
Neues Berechnungsverfahren: Kleinere Parteien kommen in den Ausschüssen künftig zu kurz

jd. Stade. Der neugewählte Stader Rat konstituiert sich am 8. November. Dann geht es auch um politische Arithmetik: Die Ausschüsse müssen neu besetzt werden. Die Zahl der Sitze im wichtigen Verwaltungsausschuss und in den Fachausschüssen richtet sich nach den Mandaten, die die Parteien im Rat erzielt haben. Das heißt: Von der Größe einer Fraktion ist abhängig, wie viele Mitglieder diese in einen Ausschuss entsenden darf. Nun will die Landesregierung das dafür zugrundeliegende...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen