ce. Landkreis. Nach einer erneuten Verhandlungsrunde zum Abschluss eines neuen Lohntarifvertrages zwischen dem Arbeitgeberverband Nahverkehr Niedersachsen (AVN) und der Gewerkschaft ver.di hat diese für den kommenden Montag und Dienstag, 22. und 23. März, wieder zu einem Warnstreik im öffentlichen Personennahverkehr aufgerufen. Betroffen davon sind auch die KVG Stade und Kraftverkehr Lüneburg mit Ausnahme der Betriebe in Cuxhaven und Soltau. Das teilt die KVG mit. Der Streik gelte auch für die Schülerbeförderung - zum Leidwesen vieler Eltern, da der Unterricht gerade erst wieder anläuft. Eine Verständigung mit ver.di habe es insoweit gegeben, als der Impf-Shuttle in Stade und der elbMOBIL-Verkehr auch an diesen Streiktagen aufrecht erhalten werden. In den Fahrplanauskunfts-Systemen und Apps sind die betreffenden Fahrten weiterhin enthalten, werden aber mit einem deutlichen entsprechenden Warnhinweis gekennzeichnet. 
Der Warnstreik erfolgt laut KVG, obwohl die Arbeitgeberseite eine Lohnsteigerung angeboten habe die über die Anhebung des Tarifabschlusses des öffentlichen Dienstes, der für kommunale Verkehrsunternehmen gilt, hinausgeht.

Autor:

Christoph Ehlermann aus Salzhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen