Gute Erfolge nach Schlaganfall erzielt
Körperzentrum Sundermeyer hilft mit LOKOMAT®-Gangroboter

Eine Patientin trainiert am 
Lokomat®
  • Eine Patientin trainiert am
    Lokomat®
  • Foto: Hersteller
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

Manchmal ist es ein Augenblick, der das Leben verändert. Ein Unfall, ein Sturz, ein Schlaganfall mit der Folge starker Bewegungsbeeinträchtigung oder Querschnittslähmung.
Im Körperzentrum Sundermeyer in Rosengarten/Nenndorf (Am Hatzberg 4, Tel. 04108-590099) steht der einzige überregionale Lokomat®-Gangroboter zur Verfügung, der ambulant genutzt wird. Neurologische Erkrankungen mit starken motorischen Störungen sind Diagnosen, die meist eine längerfristige kompetente Behandlung benötigen. Auch bei Menschen, die bereits lange an neurologischen Erkrankungen leiden, kann das alltägliche Leben noch deutlich positiv beeinflusst werden kann, die richtigen Therapien und Motivation vorausgesetzt.
Das erfahrene Physiotherapeuten-Team kennt die guten Erfolge, die mit robotischem Gangtraining erzielt werden können, da es sehr alltagstauglich ist, indem es im Bewegungsrahmen stattfindet, der laut Evolution für den Menschen vorgesehen ist. Je nach Schweregrad der Erkrankung ist es möglich, durch den Lokomat® wieder laufen zu lernen.
Dieser moderne Therapieansatz wird im Körperzentrum Sundermeyer bereits mit Erfolg angeboten.
Die Behandlung am Lokomat® eignet sich insbesondere zur Therapie von Menschen mit neurologischen Krankheitsbildern wie Schlaganfall, Querschnittslähmung, Multiple Sklerose, Parkinson aber auch zur Therapie von orthopädische Indikationen wie zum Beispiel verletzungsbedingter Muskelrückgang im Bewegungsbereich des Beckens und der Beine.
„Ich freue mich sehr, dass ich unser Angebot um diesen Therapieansatz erweitern konnte“, betont Helge Sundermeyer. „Und das nicht nur für Erwachsene, sondern dass wir es, abhängig von der Größe, auch für Jugendliche anbieten können. Wenn sich die Behandlungen weiterhin so gut entwickeln, können wir uns auch vorstellen den Lokomat® mit einem Extramodul für Kinder auszustatten."
Lokomat® hochintensives physiologisches Gangtraining nach dem BRIMA-Konzept wird individuell abgestimmt auf jeden Patienten.
Über 280 Studien zur Therapie mit dem Lokomat® wurden bereits veröffentlicht und belegen den besseren Therapieerfolg.
Eine Übersicht aller Studien finden Interessierte unter: [Infotxt]https://knowledge.hocoma.com/home.html.[/Infotxt]

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen