Ehrenamtliche Begleiter gesucht
Krankenhaus Buchholz startet Projekt für demenzerkrankte Patienten

Spielen und Gespräche helfen Senioren, nach Operationen wieder in den Alltag zurückzufinden. Dr. Gabriele Probandt betreut hier eine Seniorin in der geriatrischen Fachabteilung des Krankenhauses Buchholz
  • Spielen und Gespräche helfen Senioren, nach Operationen wieder in den Alltag zurückzufinden. Dr. Gabriele Probandt betreut hier eine Seniorin in der geriatrischen Fachabteilung des Krankenhauses Buchholz
  • Foto: Krankenhaus Buchholz
  • hochgeladen von Tamara Westphal

nw/tw. Buchholz. Demenzerkrankten Patienten noch besser gerecht zu werden, ist das Ziel des Krankenhauses Buchholz mit seinem Projekt „Demenzsensibles Krankenhaus“. Dafür werden ehrenamtliche Begleiter gesucht, die zwei bis vier Stunden in der Woche verlässlich zur Verfügung stehen.
Ältere, demenziell erkrankte Patienten brauchen während einer stationären Behandlung besondere Aufmerksamkeit und Zuwendung. Denn eine fremde Umgebung, fremde Menschen und unbekannte Abläufe im Klinikalltag stellen für sie eine große Belastung dar. Sie verstehen vieles nicht mehr und fühlen sich leicht überfordert.
Trotz ihrer vielfältigen Einschränkungen haben diese Patienten die Sehnsucht danach, wahrgenommen und anerkannt zu werden. Nicht immer können Ärzte und Pflegepersonal dem gerecht werden. Deshalb will das Krankenhaus Buchholz Ehrenamtliche gewinnen, die bereit sind, Zeit mit den Patienten zu verbringen. Gemeinsames Singen, Spielen, Musizieren, Bilder betrachten oder Spazierengehen hilft Senioren, den Klinikaufenthalt gut zu überstehen, Verwirrtheitszustände zu vermeiden und leichter in die gewohnte häusliche Umgebung zurückzukehren.
Interessenten, die sich verbindlich auf eine ehrenamtliche Betreuungsaufgabe vorbereiten wollen, erhalten vom Krankenhaus eine spezielle Aus- und Weiterbildung sowie regelmäßige fachliche Supervision. Sie sind Teil einer Gemeinschaft, die sich dem Wohl der Patienten verpflichtet hat und im Krankenhaus sowie darüber hinaus besondere Anerkennung genießt. Die Bereitschaft zu helfen sowie Geduld und Toleranz sind wichtige Voraussetzungen dafür, dass die ehrenamtliche Tätigkeit gelingt und Freude macht. Die Projektleitung hat Dr. Gabriele Probandt, Fachärztin für Geriatrie im Krankenhaus Buchholz.
• Kontakt: Sabine Bau, Tel. 04181 - 131301.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen