Sponsoren finden und mitmachen: 9. "Run 4 Help" des Lions Clubs Buchholz steigt am 5. Mai
Laufend Gutes für krebskranke Kinder tun

Beim "Run 4 Help" verwandelt sich der Rathauspark in Buchholz in eine Laufstrecke
5Bilder
  • Beim "Run 4 Help" verwandelt sich der Rathauspark in Buchholz in eine Laufstrecke
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Oliver Sander

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 22. September
Inzidenzwert und Zahl der aktiven Fälle gehen weiter nach unten

(lm). Der Landkreis Harburg vermeldet für den heutigen Mittwoch, 22. September, 291 aktive Corona-Fälle (-6 im Vergleich zum Vortag). Die Inzidenz ist erneut gesunken - von 58,20 am Vortag auf jetzt 53,51. In den Krankenhäusern werden acht Corona-Patienten behandelt, fünf davon intensivmedizinisch. Vier Personen werden beatmet. 543 Personen befinden sich in Quarantäne. Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 7.785 Corona-Fälle (+23). Davon sind bislang 7.378 Personen...

Wirtschaft
Stades Seehafen: der Standort des geplanten Flüssiggasterminals

Bio-LNG für geplantes Terminal
Stade soll das deutsche Drehkreuz für grüne Kraftstoffe werden

jab. Stade. Stade könnte in Zukunft zum deutschen Drehkreuz für klimaneutrale Kraftstoffe werden - jedenfalls wenn es nach Politik und Wirtschaft geht. Seit Jahren setzt sich der Bundestagsabgeordenete Oliver Grundmann (CDU) dafür ein, dass der Elbe-Weser-Raum zum Game-Changer der deutschen Energiewende wird. Nun erhält dieses Vorhaben einen großen Schub nach vorne. Denn der größte Bioenergieproduzent Europas, die Verbio AG, hat Interesse gezeigt, sein beispielsweise in den USA erzeugtes Biogas...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Sport
Sandra Meyer-Lindloff mit der Silbermedaille

Sandra Meyer-Lindloff ist Vizemeisterin
Zweitschnellste Frau kommt aus Marxen

sv. Marxen. Mit einer Zeit von 5:24,98 Minuten holte Sandra Meyer-Lindloff aus Marxen kürzlich den zweiten Platz über 1.500 Meter in der W45 bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft der Seniorinnen in Baunatal (Hessen). "Nun ist die leider sehr kurze Saison bereits beendet", so Meyer-Lindloff. "Ich werde jetzt mit dem Aufbau für 2022 beginnen. Meine Ziele sind erneut die Landesmeisterschaften und die Deutsche Meisterschaft - natürlich weiterhin mit meiner Mannschaft der...

Panorama
In der Straße Am Brack begannen Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr die lautstarken Arbeiten

Anwohner sind genervt von den unangekündigten Bauarbeiten
Glasfaserkabel: Verlegung rüttelt Buxtehude wach

sla. Buxtehude. Samstagmorgen um kurz nach sieben Uhr in Buxtehude: Lautstark rütteln die Mitarbeiter einer Gütersloher Baufirma mit einem Flachrüttler auf der Straße Am Brack die Pflastersteine auf, um hinterher einen Graben für die Verlegung von Glasfaserkabeln zu buddeln. Besonders schlechte Karten hatten jene Anwohner, die pünktlich die Bahn und gar einen Flieger erreichen mussten und aufgrund des tiefen Grabens vor ihrer Einfahrt nicht mit dem Auto wegfahren konnten. Bereits vergangene...

os. Buchholz. Der Countdown läuft: Nur noch acht Tage, dann findet die bereits neunte Auflage des Benefizlaufs "Run 4 Help" des Lions Clubs Buchholz statt. Wer am Sonntag, 5. Mai, von 10 bis 16 Uhr im Rathauspark in Buchholz dabei sein möchte, hat noch Zeit, sich Sponsoren zu suchen, um laufend etwas Gutes zu tun. Der Erlös der Veranstaltung fließt wie in den Vorjahren in die Musiktherapie auf der Kinderkrebs-Station des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE).
Die Vorbereitung ist denkbar einfach: Teilnehmer akquirieren Sponsoren, die jede im Rathauspark gelaufene Runde (ca. 380 Meter lang) mit einem festen Geldbetrag unterstützen - die Organisatoren um Initiator Friedrich Harre empfehlen einen Betrag von drei bis zehn Euro pro Runde. Am Veranstaltungstag hat jeder Starter 20 Minuten Zeit so viele Runden zu laufen, wie es sein Trainingsstand zulässt. Der gute Wille zählt, einen Wettkampf soll es nicht geben. Damit jeder genügend Platz zum Laufen hat, werden die Starter auf verschiedene Zeitfenster verteilt - maximal 60 Plätze pro Fenster stehen zur Verfügung. Jeder Teilnehmer erhält als Dankeschön ein Helpster-Armband.
In diesem Jahr werden daneben erneut die "Helpster-Queen" und der "Helpster-King" geehrt - also die Starterin und der Starter, die im Vorfeld die meisten Sponsoren organisiert haben. Im vergangenen Jahr waren das Emmi Lou Hennecke vom Gymnasium am Kattenberge, die dank 42 Sponsoren allein rund 2.500 Euro einlief, sowie Scott Philbey von der Realschule am Kattenberge, der auf beachtliche 24 Unterstützer kam. Auf jeden Fall wird es einen neuen "Helpster-King" geben: Scott Philbey befindet sich am Veranstaltungstag mit seiner Schulklasse auf Abschlussfahrt in England.
Auch für Schulklassen oder Sportteams lohnt sich das Mitmachen, denn die Organisatoren loben Prämien aus: Laufen mindestens 50 Prozent der Klasse oder Mannschaft, gibt es 50 Euro für die Klassen- bzw. Mannschaftskasse. Je mehr mitmachen, desto höher wird die Prämie: Starten mindestens 80 Prozent der Klasse oder Mannschaft, gibt es 150 Euro.
• Weitere Informationen und Anmeldung unter www.run-4-help.de. Anmeldungen sind auch über Instagram unter "Lions Run4Help" möglich.

"Jeder Euro bewirkt Unglaubliches" 

Sie ist das Gesicht des "Run 4 Help": Rieke Johannsen (15) kennt den Alltag auf der Kinderkrebs-Station des Universitätskrankenhauses Hamburg-Eppendorf (UKE), für die der Erlös des Benefizlaufs bestimmt ist, ganz genau. Sie hat dort viel Zeit ihres noch jungen Lebens verbracht. Im Vorfeld der neunten Auflage berichtete Rieke Johannsen vor vier Wochen bei einem bewegenden Besuch im Albert-Einstein-Gymnasium in Buchholz. Beim "Run 4 Help" am 5. Mai wird Rieke Johannsen in der Nordheidestadt am Start sein.
Im Jahr 2011 erkrankte das Mädchen aus Hamburg an Leukämie (Blutkrebs). Sie musste 18 Chemotherapien und sechs Operationen über sich ergehen lassen, lag zudem drei Monate im Wachkoma. An diese schwere Zeit erinnert ihre "Mutmachkette": Jede der 114 Perlen repräsentiert einen Moment, in dem Rieke stark sein musste. Mittlerweile geht es Rieke Johannsen wieder gut. Sie besucht die Stadtteilschule in Hamburg-Winterhude und muss sich nur noch einmal pro Jahr den Ärzten zur Nachsorge vorstellen.
Viel Kraft bei ihrer Genesung hat Rieke Johannsen aus ihrer Arbeit im UKE mit dem Musiktherapeuten Gerd Kappelhoff gezogen. Seit mehr als 20 Jahren sorgt Kappelhoff dafür, dass die Patienten für eine gewisse Zeit ihre Krankheit vergessen und auf andere Gedanken kommen. Mit seinem großen, gut gefüllten Musikwagen kommt Kappelhoff auch direkt an die Betten der Kinder und Jugendlichen, wenn diese zu schwach zum Aufstehen sind. "Wir haben alle zusammen nur ein Ziel: das Gesundwerden der Kinder", sagte Kappelhoff im vergangenen Jahr bei einem Bsuch der "Helpster-Queen" und des "Helpster-King" aus Buchholz, Emmi Lou Hennecke und Scott Philbey. Dafür arbeiten Musik-, Kunst- und Multimedia-Therapeuten, Psychologen und Sozialarbeiter in Hamburg eng zusammen.
Im vergangenen Jahr kamen beim "Run 4 Help" mehr als 30.000 Euro zusammen. "Der Lions Club Buchholz ist seit vielen Jahren ein wunderbarer Partner", erklärte Maren Blohm, Sprecherin der Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum. "Jeder gespendete Euro bewirkt am UKE Unglaubliches".
• In der vergangenen Woche haben Schülerinnen und Schüler des Buchholzer Gymnasiums am Kattenberge in der Nordheidestadt ordentlich die Werbetrommel gerührt: Die Klasse 6c war dieses Jahre offizielle "Plakatklasse" und überzeugte Einzelhändler, in ihrem Geschäft ein Plakat des "Run 4 Help" aufzuhängen.
• Am Veranstaltungstag versorgt das Team des Jugendzentrums die Besucher mit Essen und Getränken, zudem werden am Rathausplatz eine Hüfburg und Spielgeräte aufgestellt. Daneben gibt es einen Crepes-Stand und als Besonderheit sind 15 Oldtimer-Traktoren zu bestaunen.
• Die Feuerwehr stellt wieder ein großes Löschfahrzeug auf und erklärt, was bei Einsätzen zu beachten ist. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehren haben sich angemeldet und werden ab 10.30 Uhr den "Run 4 Help" bestreiten.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen