sv/nw. Buchholz. Sterben ist ein Teil unseres Lebens. Was kommt in der letzten Lebensphase auf uns zu? Wie können sterbende Menschen und ihre Zugehörigen unterstützt werden? Diese und weitere Fragen werden im "Letzte-Hilfe-Kursus nach Dr. med. Georg Bollig" beantwortet. Der Kursus findet am Samstag, 17. Oktober, von 14.30 bis 18 Uhr im Gemeindehaus der Ev.-luth. St.-Paulus-Kirchengemeinde (Buchholz, Kirchenstr. 4) statt und wird von Pastorin Anne Rieck, Beauftragte für Hospiz- und Palliativseelsorge im Ev.-luth. Kirchenkreis Hittfeld, und Wiebke Runkler, Mitarbeiterin des Hospiz Buchholz, geleitet. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um eine umgehende verbindliche Anmeldung gebeten. Pastorin Anne Riek ist erreichbar unter Tel. 04108-598220 oder per Mail an anne.rieck@ginsterhof.de.

Autor:

WOCHENBLATT Praktikant aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen