Musik und Lesestoff genießen
Neues und Altes: Tipps für Musikinteressierte und "Leseratten"

(ah).  Musik zu hören und Bücher zu lesen sind immer noch die am meist verbreitesten Hobbys der Deutschen. Wir geben Tipps über Neuveröffentlichungen aber auch auch über ältere Titel, die man immer  wieder gerne hört und liest. Diese Auswahl wird übrigens stets aktualisiert. Es lohnt sich also, immer mal wieder hineinzuschauen.

1. Die Allman Brothers Bandist wohl die älteste Südstaaten-Band der USA. Sie haben Fans in der ganzen Welt. Eine tolle Live-Veröffentlichung ist "Austin City Limits 1995" (Parachute Recording Company), auf der die Band Hits wie Ramblin' Man, Midnignt Rider, One Way Out und Ain't Wastin' Time No More spielen. Ein Hörgenuss, der überzeugt. Aus dem Jahr 1986 stammt die Veröffentlichung "The Allmann Brothers Band - Crackdown Concert 1986" (Parachute Recording Company). Die Band zeigt sich in Spiellaune. Die Einführung in den Abend erfolgt durch Bill Graham. Zu hören sind Statesboro Blues, Midnight Rider, Southbound, Jessica und diverse andere. Sehr lohnenswert - nicht nur für Sammler.

2. Eine Erinnerung an die Beatles und den Caverns Club gibt der Gitarrist und SängerLittle Steven mit seiner Band The Disciples Of Soul" auf "Macca To Mecca!. Mit seiner Band spielt er bekannte und weniger bekannte Songs der Beatles sowie Titel aus der Hochzeit des Caverns Club. Mit Paul McCartney spielt er zusammen "I Saw Her Standing There", eine Aufnahme aus dem Roundhouse-Konzert. Seine Vorliebe für Soul- und Rockklassiker zeigt Little Steven auf der CD/DVD "Soulfire Live! - Expanded Edition!". Die Songs reichen vom AC/DC-Klassiker "You Shook Me Allnight Long" über "We Gotta Get Out Of This Place" von den Animal bis It's Not My Cross To Bear" von der Allman Brothers Band. Super Aufnahmen - unbedingt reinhören!

3. Blues mit Gefühl und Perfektion spielt Big Daddy Wilson auf seiner CD (+DVD) "Songs From The Road". Die Aufnahmen entstanden live in der Schweiz im Jahr 2017. In einer hervorragenden Besetzung bringt Big Daddy Wilson den Blues in allen seinen Facetten zum Ausdruck. (Ruf Records)

4. Eine hervorragende Sammlung zeigt das Schaffen der amerikanischen Band "Chicago". In den beiden Boxen "The Studio Albums 1969 - 1978" und "1979 - 2008" findet derjenige, der mehr aus der Bandgeschichte hören möchte, sämtliche Hits der Band aus dieser Zeit. Hervorragend das Debut-Album Chicago Transit Authory", wie die Band sich damals noch nannte mit den Klassikern "I'm A Man", "South California Purples" und "Questions 67 And 68".

5. Die Vorläufer der Allman Brothers Band war die Band "Hourglas". Auf zwei CDs lässt sich die Entwicklung  nachverfolgen. Auf "Hourglas" und "Hourglas - Power Of Love" zeigt sich bereits das Potential der beiden Brüder Gregg und Duane Allman. Die Aufnahmen stammen aus den Jahren 1967 und 1968. Die beiden Veröffentlichungen bereichern jede Sammlung.

6. Eine besondere Veröffentlichung für die Allman Brothers Band ist die CD "Midnight Rider - A Tribute To The Allman Brothers Band" aus dem Jahr 2014. Musiker wie Commander Cody, Leon Russell, Robben Ford Molly Hatchet und viele andere spielen Songs der Band - natürlich in ihrer eigenen Interpretation.  Zu hören sind Songs wie Melissa, Southbound, In Memory Of Elizabeth Reed, One Way Out und weitere. Eine sensationelle CD, die die Vielseitigkeit der Allman Brothers Band zeigt.

7. Wer seine Sammlung von Eric Clapton komplettieren möchte, sollte die Veröffentlichungen "JJ Cale & Eric Clapton", "Live In San Diego With Special Guest JJ Cale" sowie "Happy XMas" hinzufügen. Eric Clapton zeigt auf den Veröffentlichungen seine Kreativität beim Komponieren. Seine Songs sind oft Klassiker geworden. Wer diese Alben hört, weiß, weshalb sich dieses so verhält.

8. Wer dem Gitarristen Eric Clapton und weiteren Gitarristen gerne beim Musizieren auf die Finger schauen möchte, kann diese auf den beiden DVD-Veröffentlichungen "Eric Clapton - Live In Hyde Park" und "Eric Clapton's Crossroad - Guitar Festival 2019".  Im Hyde-Park-Konzert sind viele seiner Klassiker zu hören und sehen: Diese reichen von "Layla" über "White Room" bis "Wonderful Tonight". Auf seinen "Guitar-Festival" sind Stars wie Jeff Beck, Buddy Guy, Los Lobos und viele weitere vertreten. Den Höhepunkt bilden die Songs "Purple Rain" von Prince und "High Time We Went", die von allen Interpreten gemeinsam gespielt werden.

9. Wer intelligent und humorvoll gemachte Krimis mag, kommt um die britische Schriftstellerin Agatha Christie nicht herum. Eine hervorragend inszenierte Serie ist "Mörderische Spiele". Die Filme spielen in der farbenfrohen und glamourösen Welt der 1950er Jahre in Frankreich. Sehr gut aus ausgesuchte Schauspieler glänzen in ihren verschiedenen Charakteren. Die Ausstattung ist sehr gelungen. Dazu ein besonderer Wortwitz, der fast jede Szene bereichert. Aktuell sind die Staffeln sechs bis acht auf Polyband erschienen. Alle Filme haben Spielfilmlänge. Die Serie hat sehr viele gute Kritiken erhalten - und das mit Recht.

10. Spannung, Action und auch Humor  sind die Merkmale der beiden Krimis "French Connection" und "French Connection II" aus den 1970er Jahren. Der Debut-Spielfilm wurde mit fünf Oscars ausgezeichnet. zwei Drogenfahnder Buddy Russo und sein Partner "Popeye" Doyle verfolgen den französischen Drogenlieferanten. Leider entkommt er ihnen, obwohl sie ihm sehr eng auf die Spur gekommen sind. In dem zweiten Teil folgt Polizist Doyle dem französischem Drogenkartell nach Marseille. Dort wird Doyle gefangen und unter Drogen gesetzt. Er entkommt - und kämpft nun seinen Kampf gegen die Drogenmafia.

11. Ein englischer Klassiker ist die Serie "Inspector Barnaby" nach den Romanen von Caroline Graham. Auch in Deutschland wird der Inspector mit seinem Kollegen DS Winter gerne im Fernsehen verfolgt. Inzwischen ist die 31. Staffel (2021) erscheinen, die erneut vier Filme enthält. Ob Mordserien im Zirkus und Tanzveranstaltungen, Morde im Imkermilieu oder bei Puppenhausanbietern: Immer ist es etwas Besonderes, den Täter zu entlarven. Doch Barnaby verfolgt ruhig und gelassen die  möglichen Täter, bis er den Richtigen stellt. Sehr unterhaltsam.

12. Auf den Figuren von G.K. Chesterton basieren die Figuren der unterhaltsamen Krimiserie "Father Brown", von der nun die achte Staffel erschienen ist. Zehn neue Folgen lassen den Spürsinn des Geistlichen glänzen. Er beobachtet und kommt der Lösung meist schneller auf die Spur als der örtliche Polizist. Eine Prise Humor gehört in jede Folge. (BBC)

13. Ebenfalls ein Fall für Liebhaber englischer Kriminalfälle ist die Serie "Der junge Inspektor Morse". In der sechsten Staffel, die im Jahr 1969 spielt, ist Nichts mehr, wie es mal war: Nachdem die Polizeizugehörigkeiten neu geregelt wurden, arbeitet Morse auf dem Land und versucht den Tod von George Fancy zu verarbeiten. Alle bisherigen Polizeimitarbeiter treffen bei verschiedenen Fällen wieder aufeinander. Die Fälle werden eher in dunklen Schattierungen gezeigt, die Polizisten haben viele privaten und dienstliche Probleme zu lösen. Die Filme zeigen die Situation der englischen Polizei in den 1960er Jahren, die noch in starren Abteilungen unterteilt war und mit Befugnissen zu kämpfen hatte.

14. Die Kriminalromane von Georges Simenon wurden im Kampa Verlag alle neu übersetzt. Sie haben eine noch authentischere Sprache erhalten. Nun gibt es auch die entsprechenden Hörbücher, die im Der Audio Verlag erschienen sind. Die Romane werden unter anderem vom Schauspieler Walter Kreye und Ulrich Noethen gelesen. Sämtliche Lesungen sind ungekürzt, ein wichtiger Aspekt für Liebhaber der Texte. Auch  der Band "Briefe an meine Mutter" ist in einer ungekürzten Lesung erhältlich. Sehr empfehelenswert sind die Titel "Maigret bei den Flamen", Maigret und der Messerstecher", "Maigret und die junge Tote", "Maigret amüsiert sich", "Maigrets Pfeife", "Maigret und der Chlochard", Maigrets Memoiren" und "Maigret und die Keller des Majestic".

15. Lesestoff für Krimifans sind die Romane von Louise Penny.  Die in Toronto geborene Schriftstellerin arbeitete als Rundfunkjournalistin und Moderatorin, bevor sie ihre krimireihe um den Ermittler Gamache schrieb und damit die Bestsellerlisten eroberte. Neu erschienen sind in 2021 die Titel "Eine Leiche in Oliviers Bistro", "Gamache ermittelt in Ville de Quebec", "Eine Leiche in Claras Blumenbeet", "Gamaches Wettlauf mit der Zeit". Die Schilderung der Landschaft Kanadas und der Bevölkerung gelingt Louise Penny hervorragend. Wenn da nicht diese Mordfälle wären ... Sehr lesenswerte Unterhaltung.

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen