Ernteprojekt gegen Lebensmittelverschwendung
Obst retten: wo gelbe Bändern flattern, ist Pflücken ausdrücklich erlaubt

Ein Gelbes Band an Obstbäumen oder -sträuchern signalisiert: Diese überschüssigen Früchte dürfen ohne Rückfrage gesammelt werden
  • Ein Gelbes Band an Obstbäumen oder -sträuchern signalisiert: Diese überschüssigen Früchte dürfen ohne Rückfrage gesammelt werden
  • Foto: Maren Schulze
  • hochgeladen von Tamara Westphal

(nw/tw). Der Sommer wird Gelb: denn der Startschuss für das Gelbe Band in Niedersachsen ist gefallen. Gesucht werden Gartenfreunde, die überschüssige Früchte an den eigenen Obstbäumen und -sträuchern mit anderen teilen möchten. Ein Gelbes Band am Stamm zeigt: Pflücken erlaubt. Hier darf ohne Rückfrage gesammelt werden.
Schon 2020 war das Ernteprojekt Gelbes Band in Niedersachsen ein Riesenerfolg. Auch in diesem Jahr übernimmt das Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen (ZEHN) die landesweite Koordination.
Ob Kirschen, Äpfel, Walnüsse oder Brombeeren - die Sommermonate sind reich an unterschiedlichen Früchten. Viele Baum- oder Straucheigentümer können nicht alles Obst oder alle Nüsse alleine ernten und verarbeiten. Damit übrige Früchte vor dem Verderb gerettet werden und sich die Wertschätzung für Lebensmittel erhöht, gibt es das Ernteprojekt. Mit dem Gelben Band vom ZEHN am Baumstamm zeigen die Eigentümer von Obstbäumen und -sträuchern: Hier darf jede und jeder für den persönlichen Eigenbedarf ernten. „Ich würde mich freuen, wenn sich neben privaten Gartenbesitzern auch viele Kommunen oder Vereine beteiligen“, rief Ernährungsministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) zum Mitmachen auf. Einfach beim ZEHN anmelden, Bänder und begleitendes Infomaterial geschickt bekommen sowie Bäume und Sträucher anschließend mit dem Bändchen kennzeichnen.
www.zehn-niedersachsen.de/gelbesband

Autor:

Tamara Westphal aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen