Opel Insignia GSI ab sofort bestellbar - die exzellente Fahrmaschine

Opel Insignia GSi Grand Sport und Sports Tourer können ab sofort bestellt werden
  • Opel Insignia GSi Grand Sport und Sports Tourer können ab sofort bestellt werden
  • Foto: Opel
  • hochgeladen von Axel-Holger Haase

ah. Landkreis. Seine Weltpremiere hat der Opel Insignia GSi auf der IAA in Frankfurt gefeiert. Jetzt fällt der Startschuss für alle, die das Besondere auch selbst erfahren möchten: Das neue Sportgerät von Opel ist ab sofort bestellbar. Der Einstieg in die GSi-Welt beginnt mit dem Grand Sport bei 45.595 Euro. Dafür gibt es eine Fahrmaschine par excellence, die maximalen Fahrspaß auf allen Straßen verspricht. Und wenn die ganze Familie das Sport-Feeling genießen möchte, steht der Insignia GSi als noch geräumigerer Sports Tourer ab 46.595 Euro in den Startlöchern. Für ein ebenso sportliches Fahrerlebnis – ohne Abstriche bei Platz und Praktikabilität.

„Schon auf der IAA hat unser neuer Insignia GSi mit seinem kompromisslosen Styling für Aufsehen gesorgt. Sobald unsere Kunden hinter dem Sportlenkrad Platz nehmen, spüren sie das gewisse Etwas“, weiß Opel-Vertriebs- und -Marketingchef Peter Küspert. „Jetzt ist Zeit zum Umsteigen. Denn ab sofort können sich alle Sportfahrer ihren Insignia GSi bestellen. Sie erhalten ein Sportgerät für echte Kenner – scharf, präzise und effizient.“

Zum Einstiegspreis fährt der Insignia GSi Grand Sport mit dem 210 PS-Zweiliter-BiTurbo-Diesel und bärenstarken 480 Newtonmeter Drehmoment bereits bei 1.500 U/min vor (offizieller Kraftstoffverbrauch 2.0 BiTurbo gemäß Neuem Europäischen Fahrzyklus innerorts 8,9 l/100 km, außerorts 6,1 l/100 km, kombiniert 7,3 l/100 km, offizielle spezifische CO2-Emissionen kombiniert 192 g/km).

Wer hingegen einen zupackenden Turbobenziner für den GSi bevorzugt, wählt den ab 47.800 Euro erhältlichen Insignia GSi Grand Sport mit 260 PS starkem Zweiliter-Turbobenziner (offizieller Kraftstoffverbrauch im Neuen Europäischen Fahrzyklus innerorts 11,2 l/100 km, außerorts 7,1 l/100 km, kombiniert 8,6 l/100 km, offizielle spezifische CO2-Emissionen kombiniert 197 g/km). Das Triebwerk hält ein maximales Drehmoment von satten 400 Newtonmetern bei 2.500 bis 4.000 U/min bereit. Die Tachonadel des Insignia GSi Grand Sport schnellt so in 7,3 Sekunden von null auf Tempo 100; 250 km/h Spitze sind drin.

Dazu kommen jeweils serienmäßig ein besonders dynamisch abgestimmtes FlexRide-Chassis, der adaptive Allradantrieb mit Torque-Vectoring, extra griffige Michelin Pilot Sport 4 S-Reifen sowie ein neues Achtstufen-Automatikgetriebe, das sich wahlweise auch per Lenkrad-Paddel schalten lässt.

Die Basis für den maximalen Fahrspaß und eine effektive Leistungsausbeute bildet das komplett neue GSi-Chassis: Kürzere Federn legen den GSi um zehn Millimeter tiefer als den normalen Insignia; spezielle Sportdämpfer reduzieren Karosseriebewegungen auf ein Minimum. Man spürt in jeder Kurve und bei jeder Bewegung, wo der Insignia GSi sein Feintuning erhalten hat: auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings, der härtesten Rennstrecke der Welt.

Das serienmäßige FlexRide-Fahrwerk adaptiert in Sekundenbruchteilen Stoßdämpfer und Lenkung. Darüber hinaus passt das System die Gaspedalkennlinie und die Schaltpunkte der Achtstufen-Automatik optimal an die Fahrcharakteristik an. Je nach gewähltem Modus – Standard, Tour oder Sport – reagieren Lenkung und Gasannahme etwas sanfter (Tour) oder noch direkter und schärfen das Fahrgefühl weiter (Sport). Exklusiv für den GSi gibt es zusätzlich den Competition-Modus, der über den ESP-Knopf aktiviert wird. Wird dieser zweimal gedrückt, erlaubt das ESP dem versierten Fahrer nun größere Gierwinkel bei ausgeschalteter Traktionskontrolle. Und will der Insignia GSi-Pilot wirklich alles selbst im Griff behalten, kann er das serienmäßige Achtstufen-Automatikgetriebe auch über Paddel am Lenkrad schalten.

Perfekt zum Sportfahrwerk passt der im Segment einzigartige Twinster-Allradantrieb mit Torque Vectoring. Zwei elektrisch gesteuerte Lamellenkupplungen ersetzen das konventionelle Hinterachs-Differenzial und stellen eine präzisere, individuellere Kraftübertragung an jedes Rad sicher. Ergebnis: Der Insignia GSi fährt genau die Linie, die man will. Und für kurze Verzögerungswerte aus vollem Tempo packen Brembo-High-Performance-Bremsen bissig zu.

Zutaten, die für ein höchst aktives Fahrerlebnis sorgen. Zur sportlichen Fahrcharakteristik passt der Sportdress, in dem der Insignia GSi vorfährt. Große verchromte Lufteinlässe vorn, GSi-Stoßfänger und -Seitenschweller sowie beim Grand Sport der markante Heckspoiler zeigen unmissverständlich: Hier kommt ein echtes Sportgerät. Und im Innern hat der Fahrer mit dem beheizbaren GSi-Sportlederlenkrad alles im Griff. Dazu nimmt er entweder auf dem serienmäßigen AGR-zertifizierten Ergonomie-Sitz Platz (Aktion Gesunder Rücken e.V.) – oder wählt den auf Wunsch erhältlichen, speziell von Opel für den GSi entwickelten Integralsitz mit Lederbezug. Zum gewohnt hohen Komfort von Ventilation, Heizung, Massagefunktion und verstellbaren Seitenwangen kommt bei diesem AGR-Schalensitz die hochgezogene Lehne mit integrierter Kopfstütze hinzu. Weiteres Sport-Feeling verbreiten die ebenfalls serienmäßigen Aluminium-Sportpedale. Und für beste Sicht auch bei Nacht ist das adaptive blendfreie IntelliLux LED® Matrix-Licht immer mit an Bord.
So ausgestattet weckt der neue Opel Insignia GSi als Grand Sport genauso wie als Sports Tourer ein Maß an Fahrspaß, das seinesgleichen sucht.

Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Panorama

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Inzidenzwert steigt auf 64,8

os. Winsen. Am Donnerstag, 29. Oktober, meldete der Landkreis Harburg 1.221 bestätigte Corona-Fälle - ein Plus von 41 zum Vortag. Die Zahl der Genesenen stieg um 31 auf 979, die Zahl der Verstorbenen blieb bei 24. Die akuten Corona-Fälle summierten sich damit auf 218. 488 Personen befanden sich in Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert kletterte auf 64,8. Die Corona-Zahlen der vergangenen Wochen im Überblick: 28. Oktober 2020: 1.180 bestätigte Fälle / 948 Genesene / 24 Tote 27....

Panorama

Bewohner in Apensen positiv getestet
Corona-Fall in Flüchtlingsunterkunft

sla. Apensen. In einer Flüchtlingsunterkunft in Apensen ist ein Flüchtling nachweislich an Corona erkrankt. Die anderen fünf Bewohner der Unterkunft, die alle in Einzelzimmern wohnen, befinden sich in Quarantäne und wurde bereits getestet. Das Testergebnis steht aktuell noch aus, sagt Tanja von der Bey, Mitarbeiterin der Gemeinde Apensen. Die Bewohner würden sich an alle Abstands- und Hygieneregeln halten und wären zudem mit Desinfektionsmitteln hinreichend ausgestattet.

Service

So viel wie nie: 90 aktive Corona-Fälle am Freitag, 30. Oktober
Aktuelle Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Höchstwert vom März wird übertroffen

jd. Stade. Der Landkreis Stade hat bei den aktiven Corona-Fällen den höchsten Wert seit Beginn der Pandemie erreicht: Das Stader Gesundheitsamt meldet am Freitag, 30. Oktober, 90 aktuell mit dem Coronavirus infizierte Personen. Innerhalb nur eines Tages sind 27 neue Fälle hinzugekommen. Das bedeutet einen Anstieg um 43 Prozent. Der bisherige Höchstwert von 76 aktuellen Corona-Fällen vom 28. März ist damit deutlich übertroffen.  Sieben-Tage-Inzidenz klettert nach oben Damit schnellt im...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit von 14. bis 30. November
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de"

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins Leben gerufen hat. "Wir alle wollen auf andere Gedanken kommen. Sich und anderen eine Freude zu...

Panorama

Wegen des zweiten Shutdowns
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Wegen des neuerlichen Shutdowns werden im Landkreis Harburg wieder zahlreiche Veranstaltungen abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die Samtgemeinde Jesteburg sowie die Gemeinde Rosengarten setzen im November vorerst mit den Sitzungen der Fachgremien aus. In Buchholz wurden bereits die Sitzungen der Ortsräte...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen