Reise
Über 40 Gewässer sorgen im Herzogtum Lauenburg für jede Menge Wasserspaß

Blick über den Lütauer See (im Vordergrund) und den Drüsensee: Wald und Wasser prägen den Naturpark Lauenburgische Seen
3Bilder
  • Blick über den Lütauer See (im Vordergrund) und den Drüsensee: Wald und Wasser prägen den Naturpark Lauenburgische Seen
  • Foto: Mocanox / HLMS GmbH
  • hochgeladen von Tamara Westphal

Das könnte Sie auch interessieren:


Seenlandschaft mit anmutigen Wäldern garniert

(nw/tw). Schleswig-Holstein ist das Land zwischen den Meeren - und doch gibt es viel mehr als Meer. Das Herzogtum Lauenburg im Südosten des Bundeslandes ist die Süßwasseralternative zu den Küsten: Über 40 Gewässer liegen in der liebenswert ländlichen Region direkt vor den Toren Hamburgs.
Das Herz des Herzogtums ist der Naturpark Lauenburgische Seen, der älteste Naturpark Schleswig-Holsteins. Die letzte Eiszeit hat hier Toteislöcher und Schmelzwasserrinnen hinterlassen, die sich mit Wasser füllten: Fertig ist die Seenlandschaft. Garniert wird sie von den lauenburgischen Wäldern, schließlich ist das Herzogtum Lauenburg auch die waldreichste Region des Bundeslandes.

Blick über den Lütauer See (im Vordergrund) und den Drüsensee: Wald und Wasser prägen den Naturpark Lauenburgische Seen
  • Blick über den Lütauer See (im Vordergrund) und den Drüsensee: Wald und Wasser prägen den Naturpark Lauenburgische Seen
  • Foto: Mocanox / HLMS GmbH
  • hochgeladen von Tamara Westphal

Waldbaden oder
im Wald baden?

Das bewusste Wahrnehmen und Eintauchen in die Natur und den Wald bietet sich in den lauenburgischen Wäldern besonders gut an. Doch „Waldbaden“ bekommt im Herzogtum Lauenburg noch eine ganz andere Dimension: Zahlreiche offizielle Badestellen finden sich an romantischen Waldseen wie zum Beispiel dem Pinnsee und dem Lütauer See bei Mölln oder dem Pipersee bei Sterley. Sie locken mit exzellenter Badewasserqualität und mit willkommenen Schattenplätzen.

Rund um den Ratzeburger See gibt es zahlreiche Wasserspaß-Angebote: Segeln, Boote ausleihen, Schiff fahren und natürlich baden
  • Rund um den Ratzeburger See gibt es zahlreiche Wasserspaß-Angebote: Segeln, Boote ausleihen, Schiff fahren und natürlich baden
  • Foto: Markus Tiemann / HLMS GmbH
  • hochgeladen von Tamara Westphal

Wasserspaß rund um die
Inselstadt Ratzeburg

Stolz erhebt sich der Ratzeburger Dom auf der Stadtinsel, die von vier Seen umgeben ist. Ein Eldorado für Wassersport und -spaß ist der Ratzeburger See. Auf fast zehn Kilometern erstreckt er sich von Ratzeburg bis zu seinem Nordufer in Rothenhusen. Und genau diese Weite ist es, die den Ratzeburger See so besonders macht. Vor allem für passionierte Segler. Gemeinsam mit dem Domsee bildet er eines der schönsten Binnensegelreviere. Und so gehören die weißen Segel einfach dazu. Genau wie die schnittigen gelben Ruderboote der Ruderakademie, die ihre Kreise um die Inselstadt ziehen und schon vom nächsten Olympia-Edelmetall träumen.
Natürlich ist der Ratzeburger See auch die Adresse für alle kleinen und großen Wasserfans: Wunderschöne Badestellen laden zum Sprung ins kühle Nass ein. Wasserfahrräder, Tretboote oder Elektroboote warten auf Freizeitkapitäne. Ganz gemütlich befördert „Heinrich der Löwe“ seine Gäste: Das Ausflugsschiff lädt zu einer kleinen Kreuzfahrt ein. Und wer mag, setzt seinen Weg über die Wakenitz bis nach Lübeck fort.

Im alten Herrenhaus in Ratzeburg befindet sich heute das Kreismuseum des Herzogtums Lauenburg. Es liegt auf der Domhalbinsel - natürlich - direkt am Domsee
  • Im alten Herrenhaus in Ratzeburg befindet sich heute das Kreismuseum des Herzogtums Lauenburg. Es liegt auf der Domhalbinsel - natürlich - direkt am Domsee
  • Foto: Markus Tiemann / HLMS GmbH
  • hochgeladen von Tamara Westphal

Naturgenuss an der
Möllner Seenkette

Mit einer Kette von Seen schmückt sich Till Eulenspiegels Heimatstadt Mölln. Der Narr soll hier einst gestorben sein - sein Andenken ist bis heute lebendig. Die St.-Nicolai-Kirche thront auf ihrem Hügel über der Möllner Altstadt. Zu ihren Füßen liegen gen Osten der Schulsee und gen Westen der Stadtsee, der in den Ziegelsee übergeht.
Am Ufer des Stadtsees träumt das Grachtenboot „MS Till“ von seiner nächsten Fahrt über die Seen oder Richtung Elbe-Lübeck-Kanal. Wer lieber eigene Muskelkraft nutzt, mietet sich hier ein Tret- oder Ruderboot, Kanu oder Elektroboot und erkundet die Stadt von der Wasserseite aus.
Schmalsee, Lütauer See und Drüsensee: Wie Perlen reihen sich die Möllner Gewässer aneinander und ziehen sich bis ins eiszeitliche Hellbachtal hinein, das wiederum drei völlig unterschiedliche Seen beherbergt. Der türkisblaue Krebssee, der Schwarzsee mit seltenen Torfmoosen, Seggen und Sumpfcalla und der nährstoffreiche Lottsee lassen sich auf wunderschönen Wanderungen und Radtouren entdecken.

Verwunschener
Schaalsee

Zur Süßwasseralternative zählt auch der mit fast 72 Metern tiefste See Norddeutschlands. Als ehemaliger Grenzsee verbindet der Schaalsee heute Schleswig-Holstein mit Mecklenburg-Vorpommern. Die einzigartige Landschaft wissen nicht nur Seeadler und Kraniche zu schätzen. Der Schaalsee mit seinen Werdern (kleinen Inseln und Halbinseln) ist ein ganz besonderes Refugium der Natur.

Wasserkarte
mit vielen Tipps

Wer auf der Suche nach seinem persönlichen Lieblingssee, nach Badestellen, Bootsverleihen, Schifffahrten oder schönen Restaurants am Wasser ist, findet auf der neuen „Wasserkarte“ alle nötigen Tipps und Informationen. Die kostenlose Karte und weitere Informationen gibt es beim Herzogtum Lauenburg Marketing und Service, Hauptstraße 150 in Mölln, unter Tel. 04542 - 8542353 oder auf www.herzogtum-lauenburg.de.

Auf dem Rothaarsteig in Siegen-Wittgenstein durch eine Waldregion voller Überraschungen
Die Geheimnisse des Watts an der Nordsee entdecken
Beim Biken in den Kärtner Nockbergen den längsten Flow Trail Europas entdecken
Autor:

Tamara Westphal aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen