Umweltbildung in der Natur erleben

Schüler bekommen dank zahlreicher Angebote die Möglichkeit, die Natur hautnah zu erleben
  • Schüler bekommen dank zahlreicher Angebote die Möglichkeit, die Natur hautnah zu erleben
  • Foto: Landkreis Harburg
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

"Klassenziel Naturpark" startet: zahlreiche Angebote für Schulklassen.

(mum).
Was bedeutet sandiger Boden für unsere Wälder? Wie lebt es sich als Schnuckenschäfer in modernen Zeiten? Welche Waldkräuter schmecken lecker? "Lauter Fragen, die Kinder heutzutage leider viel zu oft beantworten müssen, ohne das Klassenzimmer verlassen zu können", so Naturpark-Mitarbeiter Simon Hagmann, der die Aktion "Klassenziel Naturpark" koordiniert. Damit Schüler aller Altersklassen aus Schulen der drei Landkreise Harburg, Heidekreis und Lüneburg diese Fragen viel besser durch Anfassen, Beobachten und Ausprobieren begreifen lernen, unterstützt der Naturpark Lüneburger Heide Schulklassen durch Fahrtkostenzuschüsse in Höhe bis zu 300 Euro dabei, ein spannendes Klassenziel in ihrer Heimatregion aktiv zu erkunden.
Schon mehr als 70 Klassenfahrten zu außerschulischen Lernorten im ganzen Naturpark wurden so seit 2015 gefördert. "Oftmals sind den verantwortlichen Lehrkräften die tollen Angebote nicht bekannt, die die Schulen direkt im Umfeld haben", so Hagmann. "Dann geht die Klassenfahrt in Richtung Hamburg oder Hannover, während vor der Haustür von der Fledermauswanderung über den Heilkräuter-Workshop bis hin zur GPS-Ralley alles vorhanden ist." Um dies zu ändern, arbeitet der Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaftler seit nunmehr zweieinhalb Jahren als Koordinator für den Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Geschäftsstelle des Naturparks Lüneburger Heide. In einem Arbeitskreis finden sich in regelmäßigen Abständen die Vertreter der außerschulischen Lernorte der Region zusammen und beraten, wie das spannende regionale Angebotsportfolio ausgebaut und besser kommuniziert werden kann. "Klassenziel Naturpark" ist eine dieser Maßnahmen.
"Es macht einfach Freude, zu sehen, wie die Kinder in der Natur innerhalb kürzester Zeit aufblühen. Geht es auf der Hinfahrt noch um das neueste Konsolenspiel, ist auf der Rückfahrt manchmal nur noch die Rede davon, welche Frösche oder Vögel während des Ausflugs beobachtet wurden", ist Hagmann von der Sinnhaftigkeit der Maßnahme überzeugt. Geht es nach ihm, werden die Angebote in Zukunft neben klassisch-ökologischen Themen der Umweltbildung auch andere Fragen der Nachhaltigkeit berühren: Wohin fließt das Heidewasser? Wie gehen wir mit Ressourcen und Böden um? Gemeinsam mit seinen Bildungspartnern will der Naturpark daher auch in den kommenden Jahren Bildung für nachhaltige Entwicklung auf seine Fahnen schreiben – und den Nachwuchs ins Grüne schicken.
• Alle Anbieter und ihre Angebote sowie Informationen zur Buchung und Förderung für das "Klassenziel Naturpark 2019" sind ab sofort zu finden unter www.naturpark-klassenziel.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen