26:17! Torjubel in Winsen

Karen Uschkoreit (li.) von der HG Winsen war kaum vom Ball zu trennen
8Bilder
  • Karen Uschkoreit (li.) von der HG Winsen war kaum vom Ball zu trennen
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Tostedt gewinnt im Derby gegen Eyendorf - Rosengarten Zweite zuhause schwach

(cc). Torreich, dramatisch, intensiv - so lässt sich das Heimspiel der HG Winsen in der Handball-Landesliga der Frauen gegen TSV Wietzendorf zusammenfassen. Die Deerns der HGW steckten nie auf und kamem am Ende zum verdienten 26:17-Erfolg. Dagegen bot Tabellenführer Rosengarten-Buchholz Zweite keine echte Gegenwehr - verlor mit 29:32 gegen TSV Wietze. Jubeln konnten auch die Handballerinnen des MTV Tostedt, die im Landesligaderby mit 36:26 den MTV Eyendorf bezwangen.
Winsen - Wietzendorf 26:17
Beim 4:4 und 7:7 hatte es bereits die Anfangsphase in sich: Dann ging die gastgebende HG Winsen mit drei Toren in Folge mit 10:7 in Führung. Den Drei-Tore-Vorsprung nahmen sie auch in die Pause (12:9) mit. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Winsen erst auf 13:9 (32. Minute), aber in der Folgezeit kam Wietzendorf innerhalb von drei Minuten auf 12:13 (35.) heran. Das hat die Winsener Deerns wach gerüttelt, die hoch konzentriert auf 19:13 (45. Minute) erhöhten. Bis zum Schlusspfiff konnte der Gastgeber den Vorsprung sogar auf 26:17 weiter ausbauen. "Zum Glück wurden die technischen Fehler aus der ersten Halbzeit fast komplett abgestellt," freute sich HGW-Trainer Jan Land. Die besten Werferinnen für Winsen waren Michelle Rieckmann (6) und Kirsten Land (5 Tore).
Tostedt - Eyendorf 36:26
Mit 36 Toren zeigten sich die Handballerinnen des MTV Tostedt besonders torhungrig im Derby der Landesliga gegen den MTV Eyendorf. Bereits zur Pause führte Tostedt mit 19:14 Toren. Nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber sogar noch zum 36:26-Kantersieg.
Rosengarten-Bu II - Wietze 29:32
Der Tabellenführer offenbarte vor allem im Angriff seine Schwächen, und musste am Ende eine 29:32-Heimniederlage gegen Verfolger TSV Wietze hinnehmen.
Weiter spielten: HSG Elbmarsch - SG Adendorf-Scharnebeck 26:16, HSG Heidmark II - MTV Embsen 28:35, HSG Lachte-Lutter - SV Altencelle 16:25.
Am heutigen Mittwoch, 16. März, 20 Uhr, erwartet der MTV Tostedt (4.) im Nachholspiel der Liga den Tabellenvorletzten HSG Elbmarsch.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen