Ashausen im Stile eines Favoriten

Die torgefährliche Theresa Ghossain (am Ball) kam für den Tabellenführer MTV Ashausen auch aus dem Rückraum zu Treffern gegen Verfolger TSV Wietze. Ashausen gewann am Ende leistungsgerecht mit 26:20
3Bilder
  • Die torgefährliche Theresa Ghossain (am Ball) kam für den Tabellenführer MTV Ashausen auch aus dem Rückraum zu Treffern gegen Verfolger TSV Wietze. Ashausen gewann am Ende leistungsgerecht mit 26:20
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Mit 26:20 die Tabellenführung in der Landesliga behauptet – zu weiteren Siegen kamen der MTV Eyendorf und MTV Tostedt

(cc). Es ist schon beeindruckend, mit welcher Leichtigkeit und Leidenschaft die Handball-Frauen des MTV Ashausen-Gehrden von Sieg zu Sieg eilen. Am vergangenen Samstag gewann das ungeschlagene Team von Trainer Sascha Sondermann im Spitzenspiel der Landesliga souverän mit 26:20 (16:9) Toren gegen den Aufsteiger TSV Wietze.
Der MTV Ashausen-Gehrden auf dem Weg nach oben. „Mit dem Ziel Wiederaufstieg in die Oberliga,“ betont Erfolgs-Coach Sascha Sondermann, der eine super Stimmung in der Mannschaft geschaffen hat. Der Sieg gegen Wietze - ein Ausdruck von Leidenschaft und Teamgeist, der ein Lächeln in die Gesichter der rund 150 Fans auf der Zuschauertribüne der Sporthalle in Ashausen zauberte. Es ging stürmisch los. Denn beide Teams begannen mit einem furiosen Tempospiel. Erst führten die Gäste mit 2:0 (3. Minute). Anschließend hatte Ashausen innerhalb von drei Minuten auf 3:2 gedreht. Aber 20 Minuten später hatte sich der Tabellenführer bereits mit 14:7 abgesetzt. Mit 16:9 für den MTV ging es in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel zeigte der Tabellenführer zwar nicht mehr die Dominanz der ersten Halbzeit im Angriff, brachte aber mit einer clever taktischen Ausrichtung und einer hervorragenden Torhüterin Madeleine Pilzecker einen zu keinem Zeitpunkt des Spiels gefährdeten 26:20-Erfolg über die Zeit. Die besten Werferinnen für den MTV waren Daniela Bieck (7), Ann-Katrin Wachsmann (5) und Svea Henrike Schuster (4 Tore).
Fast zeitgleich überraschte das bisherige Tabellen-Schlusslicht MTV Eyendorf mit einem phantastischen 26:24- (12:11)-Heimsieg gegen die Zweitliga-Reserve der SG BW Rosengarten-Buchholz. In dieser Partie, in der sich beide Mannschaften reichlich Abspielfehler und Fehlwürfe leisteten, zählten für Eyendorf am Ende nur die Pluspunkte, mit denen das MTV-Team auf den vorletzten Platz der Tabelle vorgerückt ist.
Weiter spielten: SV Garßen-Celle III – MTV Tostedt 16:22, und HSG Lachte-Lutter – HG Winsen 26:21.
Die Landesliga-Tabelle:
1. MTV Ashausen/G. (15:1 Punkte)
2. SV Altencelle (11:5)
3. HSG Elbmarsch (11:5)
4. TSV Wietze (10:4)
5. MTV Tostedt (10:8)
6. HSG Lachte-Lutter (8:8)
7. Rosengarten-Bu II (7:9)
8. Garßen-Celle III (7:11)
9. MTV Embsen (6:10)
10. HG Winsen ((6:12)
11. MTV Eyendorf (5:13)
12. Neu Wulmstorf (4:14)

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Im Landkreis Stade sind viele Menschen mit dem Coronavirus infiziert

Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter
Landkreis Stade ordnet ab Samstag strengere Corona-Maßnahmen an

jab. Landkreis. Die Erwartung, dass die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade wieder unter 100 sinkt, hat sich nicht erfüllt. Zwar ist eine große Zahl der neuen Fälle auf einen Ausbruch in vier Betrieben zurückzuführen, doch steigt unabhängig davon auch im übrigen Kreisgebiet die Zahl der Ansteckungen. Der Landkreis ist nun eine "Hochinzidenzkommune" im Sinne der niedersächsischen Corona-Verordnung. Daher treten ab Samstag weitere Einschränkungen durch die Corona-Verordnung in Kraft: • Bei...

Politik
Vorsitzender Dr. Lars Teschke (li.) und Gerd Kruse (beide Verein für gesunden Lebensraum) am Rübenberg bei Ohlendorf. Etwa 150 Meter von ihnen entfernt ist eine 200 Meter hohe 
Windkraftanlage geplant

Naturschutz contra Energiewirtschaft
Wirbel um geplantes 200 Meter hohes Windrad bei Ohlendorf

ts. Ohlendorf. Landwirtschaft, Energiewirtschaft, Wohnen, Gewerbe oder Naturschutz - die Konkurrenz um Flächen ist groß. In Seevetal ist deshalb die Absicht der Enertrag AG mit Sitz in Dauerthal (Brandenburg) umstritten, eine 200 Meter hohe Windkraftanlage am Rübenberg bei Ohlendorf zu errichten. Dazu müsste der Landkreis Harburg genehmigen, dass die Anlage näher an Wald, Wegen und Wohnbebauung heranrücken darf, als es geltende Abstandsregeln vorsehen. Im laufenden Genehmigungsverfahren hat...

Service
Ein Schnelltest gibt Aufschluss, ob man das Virus in sich trägt
3 Bilder

Kostenlose Schnelltests in Apotheken oder Testzentren helfen im Kampf gegen die Pandemie
Mehr Sicherheit im Alltag

(sb). Seit dem 8. März hat jeder Bürger einmal pro Woche Anspruch auf einen kostenlosen Coronatest. Er gilt als wichtiger Baustein zur Bekämpfung der Pandemie. Denn jede frühzeitig erkannte Infektion trägt dazu bei, das Virus einzudämmen. Finanziert werden die Tests und deren Durchführung vom Bund, für den Bürger entstehen keine Kosten. In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen wird das Personal bereits seit mehreren Monaten regelmäßig auf eventuellen Virenbefall geprüft. Jetzt gibt es das auch...

Panorama
Manfred Pankop zeigt die ärztliche Bescheinigung, dass er aus 
gesundheitlichen Gründen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen muss

Neu Wulmstorfer fühlt sich aufgrund seiner Erkrankung diskriminiert
"Wo darf ich noch ohne Maske einkaufen?"

sla. Neu Wulmstorf. Manfred Pankop ist verzweifelt. Im vergangenen Jahr wurde der 65-Jährige wegen Verdachts auf Lungenkrebs an der Lunge operiert. Zum Glück bestätigte sich der Verdacht nicht, da es sich um einen gutartigen Tumor handelte, der ihm entfernt wurde. Dennoch ist der Neu Wulmstorf seitdem gesundheitlich stark beeinträchtigt und ausgesprochen kurzatmig. Insbesondere das Tragen der Corona-Schutzmaske verursache bei ihm regelrechte Atemnot, verbunden mit extremen Hustenanfällen. "Ich...

Panorama
2 Bilder

15. April: Die aktuellen Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Jesteburg beklagt den 19. Corona-Toten, Grundschule Moisburg in Quarantäne

(sv). Die Samtgemeinde Jesteburg beklagt am heutigen Donnerstag, 15. April, einen weiteren Corona-Toten. Insgesamt sind nun 19 Personen in Jesteburg und 101 Personen im gesamten Landkreis Harburg am oder mit dem Coronavirus verstorben. Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg liegt heute bei 78,61, ganz leicht unter dem gestrigen Wert von 79,00. Die Zahl der aktiven Fälle nimmt weiterhin zu. Gestern meldete der Landkreis noch 267 aktive Fälle, heute sind es 280. In den vergangenen sieben Tagen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen