Radrennen "GP Buchholz" an Himmelfahrt
Auch der allererste Sieger ist beim Jubiläum vor Ort

Die Elitefahrer im Hauptrennen gehen um 14.31 Uhr an den Start und fahren 32 Runden auf dem Rundkursus
4Bilder
  • Die Elitefahrer im Hauptrennen gehen um 14.31 Uhr an den Start und fahren 32 Runden auf dem Rundkursus
  • Foto: BW Buchholz
  • hochgeladen von Oliver Sander

Großes Jubiläum für den "Großen Preis von Buchholz" (GP): Am Himmelfahrtsdonnerstag, 26. Mai, lädt die Radsportabteilung von Blau-Weiss Buchholz (BW) zur 30. Auflage des Radrennklassikers auf dem bewährten Rundkurs in der Innenstadt ein. Um 9 Uhr fällt der Startschuss für das erste von insgesamt zwölf Rennen - von den U11-Schülerinnen und -Schülern bis zu den Elitefahrern. Nach dem großen Erfolg bei der Premiere vor zwei Jahren ist um 13 Uhr zudem erneut ein Rennen für Hobbyfahrer angesetzt. Diese haben eine Stunde Zeit, so viele Runden wie möglich zu drehen. Anmeldungen für das Hobbyrennen sind noch möglich unter www.dsergebnis.de/30-großer-preis-von-buchholz. Die Startgebühr beträgt 25 Euro.
Die Hauptorganisatoren des 30. "GP Buchholz", BW-Abteilungsleiter Joachim Zinnecker und Uwe Varenkamp, sind voller Vorfreude auf die Jubiläumsauflage, auch "wenn wir uns etwas Stress gemacht haben", wie Zinnecker einräumt. Grund: Erst am vergangenen Sonntag richtete die BW-Radsportabteilung den "Kleinen Preis von Buchholz" für die Nachwuchsrennfahrer im Gewerbegebiet Trelder Berg aus. Der Dank von Varenkamp und Zinnecker geht an die zahlreichen ehrenamtlichen Helfer. "Ohne sie könnten wir die Rennen niemals durchführen", lobt Zinnecker und nennt stellvertretend für alle Helfer Erhard Schulze und Hartmut Röhrig. Der Dank geht zudem an die Hauptsponsoren und weitere Förderer, ohne die der "GP Buchholz" ebenso nicht durchzuführen sein würde.
Gefahren wird auf einem anspruchsvollen, 2,8 Kilometer langen Rundkurs mit Start und Ziel an der Bremer Straße. Von dort geht es über die Königsberger Straße und dann - anders als bei den letzten Austragungen - über die Parkstraße und den Steinbecker Mühlenweg wieder zur Bremer Straße, wo der knackige Anstieg auf die Teilnehmer wartet. Diesen werden die Fahrer mit weniger Geschwindigkeit als bei der letzten Auflage vor zwei Jahren angehen. Die Kurve vom Steinbecker Mühlenweg wird wieder über die äußere Fahrbahn gefahren, wie es der GP-Initiator und langjährige Organisator, Udo Krapf, stets gehandhabt hatte. In der vergangenen Woche verteilte das Organisationsteam rund 2.000 Informationen an die Anwohner des Rundkursus, der am Renntag für den Verkehr gesperrt ist.
Als Moderator am Mikrofon steht mit Henning Tonn ein ausgewiesener Radsport-Kenner, der schon bei diversen GP-Austragungen die Zuschauer informierte. Mit dem Sieger des allerersten "GP Buchholz", Jürgen Rodenbeck (RSC Wunstorf), dem zweimaligen GP-Sieger, Ex-Profi Björn Schröder (u.a. Team Milram) und dem stellvertretenden Vorsitzenden des Bundes Deutscher Radfahrer, Schauspieler Uwe Rohde, hat Tonn drei interessante Gesprächspartner am Mikrofon.
Gespannt sein dürfen die Zuschauer auf den Auftritt der U23-Nationalmannschaft, die als Radnet Team Rose mehrere Fahrer nach Buchholz entsendet. "Diese Mannschaft ist für viele Talente das perfekte Sprungbrett für eine spätere Profikarriere", erklärt Uwe Varenkamp. Dabei ist auch Megatalent Sven Redmann, der am Renntag seinen 21. Geburtstag feiert. Zinnecker und Varenkamp hoffen, dass auch die Lokalmatadore von BW Buchholz wie Mohsen Ramezani, Julian Weber, Michael Fricke und Alban Legeai bei den Junioren bzw. Amateuren eine gute Rolle spielen. Auch die Schülerfahrer seien perfekt vorbereitet für das Heimrennen.
Für das leibliche Wohl ist mit verschiedenen Cateringständen entlang der Rennstrecke gesorgt. (os). 

Der Zeitplan

9 Uhr: U19 über 17 Runden (47,6 km)
9 Uhr: Senioren 2 über 19 Runden (53,2 km)
9 Uhr: Senioren 3 und 4 über 16 Runden (44,8 km)
10.30 Uhr: Elite FT und Elite Frauen über 17 Runden (47,6 km)
10.30 Uhr: männliche U17-Jugend über 14 Runden (39,2 km)
10.30 Uhr: weibliche U17-Jugend über 12 Runden (33,6 km)
12 Uhr: Schülerinnen und Schüler U15 über jeweils fünf Runden (14 km)
12.30 Uhr: Schülerinnen und Schüler U13 über jeweils vier Runden (11,2 km)
12.32 Uhr: Schülerinnen und Schüler U11 über jeweils drei Runden (8,4 km)
13 Uhr: Hobbyfahrer über eine Stunde
14.30 Uhr: Amateure über 28 Runden (78,4 km)
14.31 Uhr: CT und Elite-Amateure über 32 Runden (89,6 km) Der Zeitplan des "GP Buchholz"

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.