Buchholz 08 gewinnt 5:2 gegen Wedel

Der Buchholzer Außenstürmer André Müller (li.), der berufsbedingt erst in der zweiten Halbzeit ins Spiel kam, behauptet in dieser Szene den Ball gegen den Abwehrspieler Jorma Eggers vom Wedeler TSV
11Bilder
  • Der Buchholzer Außenstürmer André Müller (li.), der berufsbedingt erst in der zweiten Halbzeit ins Spiel kam, behauptet in dieser Szene den Ball gegen den Abwehrspieler Jorma Eggers vom Wedeler TSV
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). Starker Lichtpunkt am ersten Advent: Zum Rückrundenstart in der Fußball-Oberliga Hamburg hat der TSV Buchholz 08, der seit neun Spieltagen unbesiegt ist, am Sonntagnachmittag vor 320 Fans einen deutlichen 5:2 (2:1)-Heimsieg gegen den Wedeler TSV eingefahren. Das Spiel der Hinrunde hatte Buchholz noch mit 2:3 in Wedel verloren. „Phantastisch schon unsere Anfangsphase in dieser Partie“, schwärmte der Buchholzer Coach Thorsten Schneider in der Halbzeitpause. Da lag Buchholz knapp mit 2:1 in Front. Im zweiten Durchgang wurde bis zum 5:2 erhöht. Die Tore: 1:0 Arne Gillich (11. Minute), 2:0 Cedric Fuß (21.), 2:1 Jan Eggers (36., FE), 3:1 Nikolas Mallwitz (68.), 3:2 Mark Hinze (71.), 4:2 Arne Gillich (79.), 5:2 André Müller (90.).
Angetrieben von einem wieder einmal überragenden Kapitän Arne Gillich führten die Buchholzer die in den ersten Minuten des Spiels indisponierten Gäste aus Wedel phasenweise vor. Obwohl 08-Trainer Thorsten Schneider seine Elf vor dem Anpfiff neu aufstellen musste. Denn Flügelflitzer André Müller war berufsbedingt nicht von Anfang an dabei. Dafür holte der Coach seine Nachwuchs-Talente Cedric Fuß und Jakob Schulz in den Kader. Cedric Fuß war es dann auch, der die Vorarbeit zum Führungstreffer der Buchholzer leistete. Erst ließ er seinen Gegenspieler ins Leere laufen, dann flankte er mit links in die Mitte, wo Mannschaftsführer Arne Gillich stand, der volley aus kurzer Distanz zum 1:0 (11. Minute) verwandelte.
Danach änderte sich die Kombination - ein Freistoß aus dem Halbfeld tritt Gillich in Richtung Tor und der zu kurze Abwehrversuch der Wedele Defensive landet im Rückraum bei Fuß, der nicht lange überlegt und in Seitenlage die Kugel im linken unteren Eck versenkt (21.). Buchholz bestimmte das Spiel und kam immer wieder über die Außen durch, verpasste aber noch ein weiteres Tor nachzulegen. Eine Unaufmerksamkeit sorgte dann für den überraschenden Anschlusstreffer der Gäste. Lukas Kettner kommt im Strafraum einen Schritt zurück und Wedels Spielmacher Jan Eggers setzt den fälligen Foulelfmeter perfekt neben den linken Pfosten - unhaltbar für Brückner im 08er Tor, der sogar die Ecke gerochen hatte (35.). Zehn Minuten später war es Cedric Fuß selbst, der nach einem Freistoß von Gillich plötzlich den Ball vor die Füße bekam, und diesen postwendend im unteren Eck zum 2:0 (21.) versenkte. Anschließend kamen allerdings die Gäste durch einen verwandelten Foulelfmeter durch ihren Spielmacher Jan Eggers zum 1:2 (36.) verkürzen. Dabei blieb es bis zur Halbzeitpause, weil Buchholz es trotz Chancen verpasst hatte, das Zwischenresultat noch im ersten Durchgang aufzustocken.
Nach dem Seitenwechsel begann Wedel überraschend mit einem geänderten Spielsystem (mit zwei Spitzen), bekam damit mehr Spielanteile und zwang mit Offensivpressing den Gastgeber zu etlichen Ballverlusten. „Die haben uns total aus dem Rhythmus gebracht“, ärgerte sich Thorsten Schneider am Spielfeldrand. Die größte Chance für Wedel zum Ausgleich setzte Mittelstürmer Eric Agyemang allerdings aus kurzer Distanz nur an den Pfosten. Nach diesem Pfostenknaller war Buchholz wieder zurück, und Nikolas Mallwitz erhöht nach einem Gillich-Eckball per Kopf zum 3:1 (68.) für die Hausherren. Doch Wedel kämpfte weiter, und verkürzt durch Mark Hinze zum 2:3 (71.). Vorher hatte 08-Keeper Lennart Brückner den strammen Schuss von Eric Agyemang noch gegen die Querlatte lenken können. Den Abpraller verwandelte aber der nachrückende Hinze per Flugkopfball.
In der Schlussphase der Partie waren es noch Arne Gillich (79. Minute) und der in der zweiten Halbzeit eingewechselte André Müller (90.), die mit zwei weiteren Treffern zum 5:2-Endstand erhöhten.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Katharina Bodmann und Antonino Condorelli wollen mit Fotos und Videos erkunden, wie das Leben nach Corona für die Menschen weitergeht
4 Bilder

Katharina Bodmann und Antonino Condorelli
"Re-Start": Ein Fotoprojekt für Schwung nach Corona

tk. Buxtehude. Was passiert, wenn ein Fotojournalist und eine Fotografin aus Buxtehude treffen und gemeinsam darüber nachdenken, wie auf die Lähmung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens durch Corona mit einer positiven Botschaft reagiert werden kann? Sie entwickeln ein Fotoprojekt. "Re-Start" heißt das, was Katharina Bodmann und Antonino Condorelli angehen. Sie machen in einem Open-Air-Studio Porträtfotos und lassen die Fotografierten in einem Video erzählen. Was hat sie bewegt, worauf...

  • Buxtehude
  • 11.06.21
  • 302× gelesen
Politik
Siegfried Stresow kehrt auf die politische Bühne zurück

Beckdorfer Ex-Bürgermeister steht wieder zur Wahl
Siegfried Stresow kehrt zurück auf die politische Bühne

Ein Politik-Urgestein kommt zurück auf die politische Bühne: Siegfried Stresow (64), Ex-Bürgermeister von Beckdorf, wird bei der Kommunalwahl am 12. September wieder für die SPD kandidieren. "Es gab viele Hilferufe - ich bin von mehreren Seiten angesprochen worden, weil es für die SPD keine Kandidaten gibt", so Stresow. Auch seine eigenen Bemühungen, Mitbürger dazu zu motivieren, sich zur Wahl zu stellen, seien erfolglos gewesen. Neben privaten Gründen führt Siegfried Stresow den Mangel an...

  • Buxtehude
  • 11.06.21
  • 109× gelesen
Panorama
Der Jubilar: Mediaberater Rainer Dodenhoff
5 Bilder

Dienstjubiläum von Mediaberater Rainer Dodenhoff
Ein Vierteljahrhundert im Einsatz fürs WOCHENBLATT

(bim). Mediaberater Rainer Dodenhoff engagiert sich seit einem Vierteljahrhundert im WOCHENBLATT-Verlag. Die Kundinnen und Kunden kennen ihn als sympathischen und freundlichen Menschen. Stets im Hintergrund, aber von großer Bedeutung und sein ganzer Stolz, ist seine Familie - Ehefrau Birgit und die drei Kinder Johann (22), Till (20) und Christoph (16) sowie seine Hobbys, in denen er Ausgleich vom WOCHENBLATT-Alltag findet. Er lebt mit seiner Familie im Eigenheim in Elsdorf mit einem großen...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 10.06.21
  • 101× gelesen
  • 4
Politik
Die Bauarbeiten an der K39 sollen laut Aussage des Landkreises Stade bis November 2021 abgeschlossen sein

Keine neue Ausschreibung beabsichtigt
Landkreis Stade hält an Planung zur K39-Sanierung fest

jab. Jork. Optimistisch blickt die Verwaltung des Landkreises Stade in die Zukunft der K39-Sanierung: Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt sollen wie geplant im November 2021 fertiggestellt werden - trotz erheblicher Probleme zu Baubeginn. Und auch am Planungsbüro und der Baufirma hält der Landkreis fest. Bis zum Jahr 2023 soll die K39 auf der Strecke von Jork-Borstel bis zur Landesgrenze umfangreich saniert werden. Doch bereits zweimal standen die Baustellenfahrzeuge an der K39 seit April still...

  • Jork
  • 11.06.21
  • 281× gelesen
Service
Der Luca-Schlüsselanhänger des Landkreises
Video

Landkreis Harburg bietet gratis Schlüsselanhänger an
Luca-App ist ab jetzt auch ohne Smartphone nutzbar

ce. Landkreis. Neben der Einhaltung der Maskenpflicht sowie der Abstands- und Hygieneregeln ist die in der Corona-Verordnung des Landes ausdrücklich vorgesehene digitale Kontaktdatendokumentation über die Luca-App ein wichtiger Baustein im Kampf gegen die Pandemie. Damit auch Menschen ohne Smartphone die App nutzen können, stellt der Landkreis Harburg ab sofort kostenfreie Luca-Schlüsselanhänger zur Verfügung. Die Schlüsselanhänger werden in den Bürger-Service-Standorten Winsen, Buchholz und...

  • Buchholz
  • 11.06.21
  • 355× gelesen
  • 1
Panorama
Die beiden Ärztinnen Behiye Linda Kilic und Dr. med. Beate Rothe vor ihrer Este-Praxis

Hausärztin Dr. med. Beate Rothe suchte anderthalb Jahre nach Verstärkung für ihre Praxis
Ärztemangel bis 2035 für Buxtehude erwartet

sla. Buxtehude. Zwischen statistischer und gefühlter Wirklichkeit gibt es mitunter gravierende Unterschiede. Wie berichtet, ist für Michael Schmitz, Geschäftsführer der Bezirksstelle der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Stade, der Versorgungsgrad mit Hausärzten im KV-Planungsbereich Buxtehude gut https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/buxtehude/c-politik/gefuehlt-fehlen-in-buxtehude-hausaerzte-in-der-statistik-nicht_a172400). Doch die Realität sieht häufig anders aus: überfüllte Wartezimmer,...

  • Buxtehude
  • 11.06.21
  • 88× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen