Buchholz 08 spielt Remis

Der Buchholzer Luca Knobloch (li.) "tanzt" im Derby der Oberliga gleich zwei Gegenspieler des FC Süderelbe aus
2Bilder
  • Der Buchholzer Luca Knobloch (li.) "tanzt" im Derby der Oberliga gleich zwei Gegenspieler des FC Süderelbe aus
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

(cc). Die neu formierte Elf des Fußball-Oberligisten TSV Buchholz 08 steht offenbar für Tore satt. Die Fans waren sich nach dem 4:4 (1:2)-Saisonauftakt am Sonntagnachmittag im Derby gegen FC Süderelbe einig: „Das war ein richtig gutes Spiel von beiden Teams." Der neue Trainer Marinus Bester bremste die Euphorie noch etwas: „Für den finalen Schuss fehlt bei einigen Spielern noch die Konzentration."
Die Motivation war bei den 08-Akteuren spürbar, sie begannen munter und offensiv: Schon in der 16. Spielminute fiel das Tor von Dominik Fornfeist zur 1:0-Führung für die Buchholzer. Im gegnerischen Strafraum wirbelte Milaim Buzhala, der von den beiden Außen Cedric Fuß (rechts) und Dominik Fornfeist (links) in Szene gesetzt wurde. Dann aber überließen die Buchholzer den Gästen des FC Süderelbe zu viele Spielanteile. Der FC ließ sich nicht lange bitten und kam durch Marcel Rodriques zum 1:1-Ausgleich (26. Minute). Nur vier Minuten später drehten die Gäste durch den Treffer von Marius Wilms zum 2:1 (30.). Kurz darauf sah Süderelbes Oguz Koras die gelb-rote Karte (38.). Nachdem die Buchholzer ihre anschließenden Chancen nicht verwerten konnten, ging es mit 1:2 in die Halbzeitpause.
Nach dem Wechsel sorgte Lukas Kremer, der eine Ecke von Dustin Jahn über die Linie drückte, für den 2:2-Ausgleich (51.). Aber nur sechs Minuten später brachte Marius Wilms, der in der vergangenen Saison noch für den damaligen Landesligisten TV Meckelfeld spielte, Süderelbe mit seinem zweiten Treffer wieder mit 3:2 (57.) in Front. Im Buchholzer Spiel wurden Torchancen fahrlässig ausgelassen und im Zweikampf nicht clever genug agiert. Nachdem Vitor Cadilhe Branco in der 80. Minute zur 4:2-Führung für Süderelbe verwandelte, schien das Spiel zu Gunsten der Gäste gelaufen zu sein.
Doch in der Folgezeit erwies sich bei 08 der Wechsel von Niklas Jonas für Luca Knobloch (72.) als echter Glücksgriff. Jonas traf per Kopfball doppelt zum 3:4 (85. Minute) und 4:4 (87.). In der Schlussphase hatte 08-Neuzugang Dustin Jahn noch die Chance den Siegtreffer zu erzielen, aber Süderelbe-Keeper Yalcin Ceylani konnte seinen Schuss parieren. Es blieb beim 4:4. „Wenn man nach einem 2:4-Rückstand noch ein 4:4 schafft, kann ich nur zufrieden sein“, so Bester. „Das zeigt auch, welche gute Moral in der Truppe herrscht.“ Sorgen machte sich der Trainer um Lukas Kremer, der nach dem Spiel über Schwindel klagte und vorsorglich ins Krankenhaus gebracht wurde, dieses aber am Montagnachmittag schon wieder verlassen konnte.
• Am heutigen Mittwoch, 31. August, spielt der TSV Buchholz 08 auswärts in der zweiten Runde im Lotto-Pokal beim Klub Kosova.

Der Buchholzer Luca Knobloch (li.) "tanzt" im Derby der Oberliga gleich zwei Gegenspieler des FC Süderelbe aus
Kein Durchkommen für den Buchholzer Marc Eisenberg (Mitte), der gleich von zwei Gegenspielern des FC Süderelbe am Ballbesitz gehindert wird
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.