Aktiv werden am 18. Juli
Buchholzer Stadtlauf findet virtuell statt

Dieses Bild von motivierten Kindern - hier im Jahr 2019 - wird es in diesem Jahr leider nicht geben. Aktiv werden können die Läuferinnen und Läufer trotzdem
  • Dieses Bild von motivierten Kindern - hier im Jahr 2019 - wird es in diesem Jahr leider nicht geben. Aktiv werden können die Läuferinnen und Läufer trotzdem
  • Foto: AR-promedia
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Lange hatten die Veranstalter darauf gehofft, den Buchholzer Stadtlauf am 20. Juni als Präsenzveranstaltung ausrichten zu können. Jetzt zogen die Verantwortlichen die Reißleine: "Die Hygienevorschriften lassen einen realen Lauf vor Ort nur unter extremen Einschränkungen zu", betont Hauptorganisator Arno Reglitzky, Vorsitzender von Blau-Weiss Buchholz. Das sei traurig gleichermaßen für die Organisatoren und die Sportler. "Wir waren weit mit den Vorbereitungen, müssen uns aber den gesetzlichen Gegebenheiten beugen", sagt Reglitzky. Auf ihren geliebten Sport brauchen die Läufer, Skater und Walker gleichwohl nicht zu verzichten: Die 22. Auflage des Buchholzer Stadtlaufs soll am Sonntag, 18. Juli, virtuell stattfinden.
Die vier zusätzlichen Wochen der Vorbereitung geben genug Zeit, um eine qualifizierte Laufveranstaltung zu entwickeln, betont Reglitzky. Die Ausschreibung bleibe unverändert wie beim Stadtlauf - mit allen zwölf Wettbewerben und mit allen Streckenlängen. Großer Unterschied: Es gibt keine Massenstarts, die Teilnehmer laufen auf selbstgewählten Strecken und nehmen ihre Zeit dabei selbst. Jüngere Kinder laufen 950 Meter, ältere Kinder und Jugendliche 2.000 Meter. Erwachsene können zwischen Laufstrecken von 5,3 und zehn Kilometern sowie dem Halbmarathon (21,1 km) wählen, Walker legen fünf Kilometer zurück. Die Streckenlänge bei Skatern beträgt 2,4, 9,5 oder 21,1 Kilometer.
Das Startgeld beträgt acht Euro für Jugendliche und zwölf Euro für Erwachsene. Dafür erhalten alle Teilnehmer eine spezielle Medaille sowie ein besonderes Stadtlauf-T-Shirt. Diese werden am Veranstaltungstag an bestimmten Plätzen in der Innenstadt, z. B. Rathaus und Buchholz Galerie, vor oder nach dem Lauf ausgegeben. Nicht-Buchholzern wird beides zugeschickt.
Die Ausschreibung wird in angepasster Form auf der Internetseite www.buchholzerstadtlauf.de verfügbar sein, dort finden Interessierte alle weiteren Einzelheiten. Wer sich schon für den Buchholzer Stadtlauf angemeldet und das Startgeld bezahlt hat, aber bei der virtuellen Veranstaltung nicht teilnehmen kann oder möchte, erhält sein Startgeld zurück.
Organisator Reglitzky hofft aber darauf, dass viele am 18. Juli aktiv werden: "Es lohnt sich, für eine gute Laufleistung und die Gesundheit weiter zu trainieren!" Schon mal vormerken: Die 23. Auflage des Buchholzer Stadtlaufs soll am 19. Juni 2022 stattfinden - dann hoffentlich wieder vor Zuschauern.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen