Buchholzer Tanzpaar mit Bronze belohnt

Die Buchholzer Tanzpaare (v.l.): Laura Geiger, Tilmann Levine, Madlen Lüdemann, Calogero Gaetani, Kaja Uhde und Arik Pröving
  • Die Buchholzer Tanzpaare (v.l.): Laura Geiger, Tilmann Levine, Madlen Lüdemann, Calogero Gaetani, Kaja Uhde und Arik Pröving
  • Foto: BW Buchholz
  • hochgeladen von Roman Cebulok

TANZSPORT: Tilman Levine und Laura Geiger wurden bei den Norddeutschten Neunte und belegten Rang drei in der Niedersachsenwertung

(cc). Bei den norddeutschen Meisterschaften in Lübeck waren drei Tanzpaare von Blau-Weiss in der Hauptgruppe A-Latein am Start, und brachte einen Medaille in Bronze mit. "Im Norden ist das Niveau sehr hoch. Schon in der Vorrunde waren sehr gute Leistungen auf dem Parkett zu sehen", berichtete Blau-Weiss-Trainer Florian Köttner.
Tilman Levine und Laura Geiger von Blau-Weiss erreichten als neue Paarkombination auf Anhieb das Semi-Finale und damit Platz neun. Aus niedersächsischer Sicht wurden sie sogar mit der Bronzemedaille belohnt. "Das Paar hätte auch durchaus das Finale erreichen können, denn sie haben das Potential sich mit den besten Paaren dieser Klasse zu messen. Bei der Meisterschaft haperte es aber noch an der Abstimmung, Flächenübersicht und dem Energieeinsatz. Wenn die beiden das in den Griff bekommen, geht es deutlich weiter nach vorne,“ ist sich Cheftrainerin Franziska Becker sicher. Arik Pröving und Kaja Uhde belegten Platz 24 und kamen damit nicht über die Vorrunde hinaus. Viel besser lief es für Calogero Gaetani und Madlen Lüdeman. Das Duo trainiert erst seit einigen Wochen zusammen und erreihte in einem starken Feld Platz 15/16. "Die Entwicklungskurve geht nach oben. Mit etwas mehr Routine wird das noch weiter nach oben gehen", hofft Becker.
Zeitgleich tanzte die B-Formation in Weinheim beim dritten Saisonturnier der 2.Bundesliga. Nach dem knappen vierten Platz mit Tendenz zu Bronze wollten die jungen Tänzerinnen und Tänzer auch im Süden mit ihrer Choreographie „The Team“ erneut punkten. Aber schon die Vorrunde verlief etwas wackelig. Klar, dass zum Finale von den Trainern Sonja Weisser und Christopher Voigt eine deutliche Steigerung gefordert wurde. Die engagierten Nachwuchstänzer machten ihre Sache im Finale deutlich besser, mussten aber erneut kleine Fehler in Kauf nehmen. Die Heimmannschaft der TSG Badenia Weinheim wurde durch das erstmalige Ausrichten eines Wettkampfes so beflügelt dass sie sich an dem Buchholzer Team vorbeizog und Platz vier eroberte. Blau-Weiss Buchholz musste mit dem fünften Rang zufrieden sein. Den Sieg sicherte sich der TSC Walsrode vor dem B-Team aus Bremen und der Formationsgemeinschaft Rhein-Main. Abstiegsgefährdet auf Platz sieben steht das Team Ars Nova Verden sowie das B-Team der TSG Bremerhaven auf Platz acht. In der Tabelle liegt das Blau-Weiss Buchholz weiterhin auf dem vierten Platz und will diesen beim nächsten Turnier in zwei Wochen in Ludwigsburg verteidigen. „Wir konnten viele Dinge abstellen, die in den vergangenen Turnieren noch nicht so gut liefen – jetzt ist das Ziel in Ludwigsburg auch mal fehlerfrei im Finale zu tanzen und somit die gute Trainingsleistung komplett abzurufen", hat sich der Trainer Christopher Voigt vorgenommen. Das A-Team von Blau-Weiss (1. Bundesliga) ist an diesem Wochenende in der Bremerhavener Stadthalle am Start. Wie schon bei der deutschen Meisterschaft wird in Bremerhaven als weiteres Pilotprojekt nach Punkten gewertet und nicht mit Platzziffern. Das sieht Franziska Becker positiv: "Wir können theoretisch genau sehen, in welchen einzelnen Gebieten die Mannschaft wie bewertet wird. Seit der deutschen Meisterschaft hat sich das Team im Punkt Synchronität deutlich gesteigert, sodass nun auch die hohe tänzerische Qualität noch deutlicher zu sehen ist. Die Mannschaft ist heiß darauf, nach vorne anzugreifen. Ich bin absolut guter Dinge, dass wir es in Bremerhaven schaffen werden unser Potential voll auszuschöpfen,“ so die Trainerin.
 

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.