Das Pokal-Halbfinale erreicht

In dieser Szene behauptet Sandra Heinzelmann (Mitte) von den Luchsen dem Ball gegen Liv Amann (li.) und Mona Monstermann vom FC St. Pauli
2Bilder
  • In dieser Szene behauptet Sandra Heinzelmann (Mitte) von den Luchsen dem Ball gegen Liv Amann (li.) und Mona Monstermann vom FC St. Pauli
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Zweitliga-Reserve der HL Buchholz 08-Rosengarten gewinnt gegen FC St. Pauli

(cc). Mit einem 31:27 (16:16)-Viertelfinalsieg gegen den Oberligafünften FC St. Pauli haben die Handballfrauen der zweiten Mannschaft der HL Buchholz 08-Rosengarten (Erster der Hamburger Landesliga) das Halbfinale im Hamburger Verbandspokal-Wettbewerb erreicht.
Zwar lag die gastgebende HL Buchholz 08-Rosengarten II in der Sporthalle in Nenndorf zu Beginn mit 0:2 zurück, ging aber mit einem enormen Tempospiel über 4:4, und 7:4 mit 11:8 in Führung. Anschließend gab es aber häufiger einfache Fehler, und die Gäste aus der Oberliga Hamburg/Schlweswig-Holstein drehten zum 15:13. Nachdem Luchse-Trainer Martin Hug drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff eine Pause genommen hatten, schaffte der Gastgeber noch den 16:16-Ausgleich.
Im zweiten Durchgang ging die Partie mit wechselnden Führungen in Augenhöhe beider Teams so weiter. Erst in der 54. Minute traf Vanessa Wolter mit einem verwandelten Siebenmeter zum 26:24 für die Luchse. Anschließend legte Eileen Volkmann nach, und baute den Vorsprung auf 27:24 weiter aus. Auch noch in der Schlussphase des Spiels versuchten die Oberligafrauen des FC St. Pauli einen Sieg mitzunehmen, aber am Ende setzte Saskia Goes, die auf insgesamt fünf Treffer kam, mit ihrem Tor zum 31:27 den Schlusspunkt im Viertelfinalspiel. Damit hat das Nordheideteam das Pokal-Halbfinale erreicht.
Zum nächsten Heimspiel in der Hamburger Landesliga erwartet der Tabellenführer HL Buchholz 08-Rosengarten II am Sonntag, 3. Februar, 17 Uhr, den Tabellenneunten SG Hamburg Nord. Das Spiel findet in der Sporthalle in Nenndorf statt.

In dieser Szene behauptet Sandra Heinzelmann (Mitte) von den Luchsen dem Ball gegen Liv Amann (li.) und Mona Monstermann vom FC St. Pauli
Christina Wartjes auf dem Sprung zum nächsten Treffer
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.