Eyendorf erreicht zweite Pokalrunde

(cc). Mit einem 37:17- (18:9)-Endspielsieg gegen Landesliga-Aufsteiger MTV Tostedt erreichten die Handballer vom Liga-Konkurrenten MTV Eyendorf die zweite Runde im HVN-Pokalwettbewerb. Die besten Werfer für Eyendorf waren Sven Schmidt (8) und Sebastian Petersen (7 Tore). Das Finale im angesetzten Vierer-Turnier hat der MTV Tostedt mit einem überraschenden 27:25 gegen den Verbandsligisten HV Lüneburg erreicht. Eyendorf kam kampflos in das Endspiel, weil Landesligist SG BW Rosengarten-Buchholz erst gar nicht erschienen ist.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.