"Gemeinsam entschieden"
Fußball: Marinus Bester ist nicht mehr Trainer von Buchholz 08

Im März präsentierte Simon Beecken (re.) Marinus Bester als neuen Trainer für die Saison 2019/20. Nach 15 Spielen schlossen beide das Kapitel wieder
  • Im März präsentierte Simon Beecken (re.) Marinus Bester als neuen Trainer für die Saison 2019/20. Nach 15 Spielen schlossen beide das Kapitel wieder
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Buchholz. Marinus Bester (50) ist nicht mehr Trainer des Fußball-Oberligisten TSV Buchholz 08. Nach einem Gespräch am Montagabend entschieden der Ex-Profi (HSV, Werder Bremen, Schalke 04) und 08-Ligamanager Simon Beecken gemeinsam, die Zusammenarbeit zu beenden. Am Dienstagabend informierte Bester die Mannschaft beim Training über die Entscheidung. Bester hatte bei dem Fünftligisten erst zu Saisonbeginn die Nachfolge von Thorsten Schneider angetreten.
"Der bisherige Saisonverlauf war alles andere als zufriedenstellend, Marinus hat dafür sportlich die Verantwortung übernommen", erklärt Simon Beecken. Buchholz steht derzeit auf dem vorletzten Platz, hat aus 15 Spielen nur zwei Siege und vier Unentschieden geholt. Zudem hat Nullacht bereits 45 Gegentreffer kassiert und stellt die zweitschlechteste Abwehr der Liga. Nach der heftigen 5:9-Niederlage am vergangenen Sonntag beim TuS Osdorf sah sich Simon Beecken zum offenen Gespräch und zum Handeln gezwungen.
"Ich habe mich bei Marinus für sein Engagement bedankt", erklärt Simon Beecken. Bester wünsche der Mannschaft viel Glück und sei überzeugt, dass die Buchholzer auch in der kommenden Saison in der Oberliga spielen werden.
Die Verantwortung an der Linie übernehmen vorerst Co-Trainer Jan Voß und 08-Urgestein Rüdiger Meyer, Coach der 08-Zweiten. Sie treten wieder ins zweite Glied, wenn Beecken einen Nachfolger für Marinus Bester gefunden hat. "Wir werden garantiert keinen Schnellschuss machen", versichert Beecken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.