Heimspiel zum Start in das neue Jahr

Dubravko Prelcec: "Wir müssen unsere Chancen nutzen", so Luchse-Trainer Dubravko Prelcec zu seinen Spielerinnen
  • Dubravko Prelcec: "Wir müssen unsere Chancen nutzen", so Luchse-Trainer Dubravko Prelcec zu seinen Spielerinnen
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: "Luchse" wollen 11. Saisonsieg einfahren


(cc).
Die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten (Rang zwei) starten in der 2. Bundesliga der Frauen mit einem Heimspiel ins neue Jahr. Gegner am Samstag, 4. Januar (19 Uhr, Nordheidehalle), ist der Tabellen-14. SG Kirchhof 09-Melsungen. „In der Begegnung gegen Kirchhof sind wir zwar favorisiert, aber ich werde nicht den fatalen Fehler begehen nur auf den Tabellenstand zu schauen", verspricht Luchse-Trainer Dubravko Prelcec, der sich fest vorgenommen hat, im 13. Saisonspiel den elften Sieg mit seiner Mannschaft einzufahren.
Das Team aus Hessen ist mit seinem schnellen Angriff stets in der Lage, ihre Gegner vor erhebliche Probleme zu stellen. Denn mit der dänischen Torhüterin Frederikke Siggaard kann Kirchhof hinten dicht machen. Im Angriff hat Diana Sabljak bereits 99 Tore für ihr Team erzielt. Im Rückraum haben die Gäste Greta Kavaliauskaite, Anouk van de Wiel und Alena Breiding, und auf den  Außenpositionen sorgen Sina Ritter und Iva van der Linden für erfolgreiche Abschlüsse. Zudem kam Jana Schaffrick am Kreis schon zu 42 Treffern.
Aktuell steht die Mannschaft aus Hessen mit 6:18 Punkten auf einem Abstiegsplatz: "Das macht es für uns  nicht leichter", warnt Dubravko Prelcec: "Wir müssen unsere Chancen nutzen, weil Kirchhof befreit bei uns aufspielen kann." Nach den vielen Abgängen zum Saisonbeginn hatte SG-Trainer Christian Denk wenig Möglichkeiten, mit seinem neu formierten Kader die im Handball so wichtigen Abläufe zu automatisieren, da er seine Mannschaft von Spiel zu Spiel neu aufstellen musste. Die vergangene Spielzeit beendete sein Team noch auf dem fünften Tabellenplatz. In dieser Saison muss er sich auf einen Abstiegskampf einstellen.
"In den letzten Spielen hat unsere Abwehr ausgezeichnet funktioniert und genau da müssen wir ansetzen - kompakt stehen und die Angriffe unseres Gegners schnell unterbinden. Bei der Breite unseres Kaders sehe ich uns deutlich im Vorteil", gibt Prelcec zuversichtlich. "Wenn  wir unsere volle Leistungsstärke abrufen können, dann müssten wir das Spiel gewinnen. Ich hoffe, dass unser tolles Publikum wieder so zahlreich in den Luchsbau strömt und die Mannschaft zu einer prima Leistung inspiriert", ergänzt Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.