Hochkarätiger Test für die Luchse

Das neu formierte Luchse-Team mit seinem Trainertrio
3Bilder
  • Das neu formierte Luchse-Team mit seinem Trainertrio
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Am Sonntag gastiert der Buxtehuder SV in der Buchholzer Nordheidehalle - Oldenburg spielt gegen Dortmund 

(cc). Beim Saisoneröffnungsspiel präsentieren sich die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten zum ersten Mal dem heimischen Publikum. Bei einem der wichtigsten Höhepunkte der Vorbereitung erwarten die „Luchse“ am Sonntag, 23. August (13 Uhr, Nordheidehalle in Buchholz, Holzweg 4), den Kooperationspartner und Bundesliga-Konkurrenten Buxtehuder SV. Bereits um 11 Uhr treffen in derselben Halle die Erstligisten VfL Oldenburg und BVB 09 Dortmund aufeinander.
Tickets für die beiden Testspiele gibt es bis Freitag, 21. August, 15 Uhr, im Online-Shop der „Luchse“ unter www.handball-luchse.de/shop. Die Eintrittskarte, die für beide Spiele gilt, kostet für Erwachsene zehn Euro, für Kinder und Jugendliche (bis 17 Jahre) fünf Euro.
"Es ist für uns und unsere Fans eine tolle Sache, dass wir unser neues Team zu Hause gegen eine solche Top-Mannschaft wie Buxtehude präsentieren können. Sportlich sind wir auf einem guten Weg“, erklärt Luchse-Cheftrainer Dubravko Prelcec, der im Rahmen einer Pressekonferenz in der Dibberser Windmühle seinen neuen Erstliga-Kader vorstellte.
Nach der anstrengenden ersten Vorbereitungsphase mit viel Athletik und Lauftraining freuen sich auch die Luchse-Spielerinnen auf eine zweite Vorbereitungsphase, in der der Fokus auf spielerischen Aspekten liegt. Nach den momentanen „Baustellen“ im Team gefragt, erklärte Dubravko Prelcec, dass in Sachen Schnelligkeit in der ersten Welle sowie in den Bereichen Kraft und Ausdauer noch Defizite bestehen. „Der Unterschied zwischen 1. und 2. Bundesliga liegt nicht nur im technischen und taktischen Bereich, sondern vielmehr im deutlich schnelleren Spiel“, betonte der Coach, der in den letzten Wochen das Trainingspensum in der Woche auf sechs Einheiten hochgeschraubt hat.
Natürlich will der Erstliga-Aufsteiger in der kommenden Saison nicht gleich oben angreifen, sondern erst einmal die Mannschaft in der Liga etablieren. Die Chancen dafür stehen nicht schlecht, auch wenn die bisherigen Testspiele gezeigt haben, dass vor der gegnerischen Abwehr noch zu viel quer gespielt und nicht der direkte Weg zum Tor gesucht wurde. „Daran müssen wir arbeiten“, bestätigte Prelcec: „Im Testspiel am Sonntag wird die Mannschaft schon besser aussehen. Wir werden aber keinen Druck auf die Spielerinnen ausüben, denn sie sollen am Handball auch Spaß haben – wie es auch in der 2. Liga der Fall war.“
Am Abend wurde in einer internen Sitzung der Mannschaft die bisherige Kapitänin Mareike Vogel wiedergewählt. Dem Mannschaftsrat werden Evelyn Schulz, Marleen Kadenbach und Sarah Lamp angehören.
Die neue Saison in der 1. Bundesliga startet für die "Luchse" mit einem Heimspiel am Samstag, 5. September, gegen den Tabellenersten der abgebrochenen Erstligasaison 2019/20, BVB 09 Dortmund. Eintrittskarten für die neue Spielzeit wird es nur online über die Homepage der "Luchse" (www.handball-luchse.de) geben.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.