„Jeder Schuss ein Treffer“

Jesteburgs Co-Trainerin Ina Heitmann freut sich auf den TSV Limmer
  • Jesteburgs Co-Trainerin Ina Heitmann freut sich auf den TSV Limmer
  • hochgeladen von Roman Cebulok

FUSSBALL: Gastgeber führte gegen Jesteburg 5:0

(cc). Bittere 5:6 (1:5)-Auswärtsniederlage für die Fußball-Frauen des Regionalliga-Aufsteigers VfL Jesteburg beim TSV Havelse bei Garbsen. „Jeder Schuss war in der ersten Halbzeit ein Treffer – allerdings nur für den Gastgeber“, berichtete Jesteburgs Co-Trainerin Ina Heitmann. In der 26. Spielminute lag Halvelse schon mit 5:0 in Führung. Vor dem Pausenpfiff verkürzte Andrea Ludewig mit ihrem Treffer zum 1:5-Halbzeitstand.
Nach einer Ansage an die Mannschaft des VfL in der Halbzeitpause wurden endlich die Zweikämpfe angenommen. Auch die Abwehr war besser aufgestellt. Das Resultat: Bis zur 67. Minute verkürzten Jesteburgs Fußballerinnen mit einer unglaublichen Energieleistung auf 4:5. Dann ein umstrittener Foulelfmeter für den Gastgeber, der zum 6:4 für Havelse führte. In der Nachspielzeit verkürzte Sophie Gerkens auf 5:6. Am Sonntag, 18. September, spielt der VfL Jesteburg auswärts beim Tabellendritten TSV Limmer. „Eine spielstarke Mannschaft, die jeden Fehler bestraft“, sagt Ina Heitmann.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen