Knapp an der Sensation vorbei

Zeliha Puls traf in der 33. Minute aus dem Sprung zum 19:19-Ausgleich für die "Luchse"
8Bilder
  • Zeliha Puls traf in der 33. Minute aus dem Sprung zum 19:19-Ausgleich für die "Luchse"
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

Handball-Luchse verlieren im DHB-Pokal 27:32 gegen Thüringer HC

(cc). Da war alles drin, was ein DHB-Pokalspiel ausmacht. Von Beginn an befanden sich die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten (2. Liga) am Donnerstag vor 577 Zuschauern in der Nordheidehalle mit dem haushohen Favoriten Thüringer HC (1. Bundesliga) auf Augenhöhe - führten zur Halbzeitpause sogar mit 18:17. Für eine Sensation war das aber zu wenig: Gegen den deutschen Rekordmeister hatten die „Luchse“ am Schluss mit 27:32 das Nachsehen. Thüringen hat mit dem Sieg die dritte Pokalrunde erreicht. "Wir haben über unsere Grenzen gespielt - wurden aber in den letzten zehn Minuten sehr müde", sagte Luchse-Trainer Dubravko Prelcec nach dem Spiel. Ein ausführlicher Bericht folgt in der WOCHENBLATT-Printausgabe am Samstag.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen