Knapp an der Sensation vorbei

Zeliha Puls traf in der 33. Minute aus dem Sprung zum 19:19-Ausgleich für die "Luchse"
8Bilder
  • Zeliha Puls traf in der 33. Minute aus dem Sprung zum 19:19-Ausgleich für die "Luchse"
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

Handball-Luchse verlieren im DHB-Pokal 27:32 gegen Thüringer HC

(cc). Da war alles drin, was ein DHB-Pokalspiel ausmacht. Von Beginn an befanden sich die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten (2. Liga) am Donnerstag vor 577 Zuschauern in der Nordheidehalle mit dem haushohen Favoriten Thüringer HC (1. Bundesliga) auf Augenhöhe - führten zur Halbzeitpause sogar mit 18:17. Für eine Sensation war das aber zu wenig: Gegen den deutschen Rekordmeister hatten die „Luchse“ am Schluss mit 27:32 das Nachsehen. Thüringen hat mit dem Sieg die dritte Pokalrunde erreicht. "Wir haben über unsere Grenzen gespielt - wurden aber in den letzten zehn Minuten sehr müde", sagte Luchse-Trainer Dubravko Prelcec nach dem Spiel. Ein ausführlicher Bericht folgt in der WOCHENBLATT-Printausgabe am Samstag.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.