"Luchse" feiern Auswärtssieg

Zeliha Puls war mit sieben Toren die Haupttorschützin bei den "Luchsen"
  • Zeliha Puls war mit sieben Toren die Haupttorschützin bei den "Luchsen"
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Mit 28:24 in Mainz den vierten Tabellenrang behauptet

(cc). Die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten haben sich am vergangenen Samstag klar mit 28:24 (Halbzeit 15:12) beim 1. FSV Mainz durchgesetzt, und damit ihren vierten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga der Frauen behauptet. Am Samstag kommt die SG 09 Kirchhof.
Nach einer überzeugenden Leistung zu Beginn der ersten Halbzeit gingen die „Luchse“ mit 8:3 (12. Minute) in Führung. Nach einer kleinen Schwächephase und Zeitstrafen konnte Mainz auf 9:11 verkürzen. Aber bis zur Pause erarbeitete sich das Team von Trainer Dudo Prelcec wieder einen 15:9-Vorsprung.
Nachdem die „Luchse“ im zweiten Durchgang den Vorsprung erst mit 22:16 hielten, mussten sie kurze Zeit später schon das 20:23 (51.) hinnehmen. Am Ende setzten sie mit einer siebten Feldspielerin alles auf eine Karte, und führten fünf Minuten vor dem Abpfiff bereits wieder mit 26:20 Toren. 28:24 lautete der Endstand. Die meisten Tore warfen Zeliha Puls (7), Julia Herbst und Sarah Lamp (je 5). „Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung und besonders in der offensiven Abwehr haben meine Spielerinnen ausgezeichnet agiert und wenig zugelassen. Ich möchte aber besonders meine Torhüterin Mareike Vogel hervorheben, die 60 Minuten großartig gehalten hat. Bei der Chancenverwertung meiner Mädel sehe ich noch viel Luft nach oben“, so Prelcec nach dem Spiel. „Es war das erwartet schwere Auswärtsspiel, aber wir haben uns das Leben durch unsere Abschlussschwäche selbst schwer gemacht“, kritisierte Luchse-Geschäftsführer Sven Dubau.
Am Samstag, 20, Oktober, 19 Uhr, ist die SG 09 Kirchhof in der Nordheidehalle zu Gast. Der Gastgeber will sich auf ein Heimspiel auf Augenhöhe einstellen. Denn der letzjährige Fünfte der Abschlusstabelle spielte als Aufsteiger eine überragende Rückrunde und hat sich durch zahlreiche Neuverpflichtungen weiter verstärkt. Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft von Trainer Christian Denk ist die Kroatin Diana Sabljak, die in der neuen Saison mit 50 Toren die aktuelle Torschützenliste anführt. Zusammen mit der Holländerin Danique Boonkamp (21 Tore) haben diese beiden Spielerinnen mehr als die Hälfte aller Kirchhofer Tore erzielt. Aber auch auf den beiden Außenpositionen verfügt die Gastmannschaft mit Kristin Kühlborn (22 Tore) und der Polin Karolina Bijan (12 Tore) über variable Werferinnen. Die Holländerin Dionne Visser (17 Tore) in der Kreismitte ist ein ständiger Unruheherd. Mit der Dänin Frederikke Siggaard, der Polin Katarzyna Demianczuk und dem Nachwuchstalent Paula Küllmer stehen außerdem drei außergewöhnlich gute Torhüterinnen im Kader. „Bei diesem Spiel wird die Tagesform über Sieg oder Niederlage entscheiden“, meinte Trainer Dudo Prelcec: „Wir müssen über die gesamte Spielzeit hellwach sein.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen