„Luchse“ mit 9. Sieg in Serie

Jubeltraube mit Luchse-Torhüterin Mareike Vogel (re.) nach dem 32:22-Heimsieg gegen Werder Bremen
6Bilder
  • Jubeltraube mit Luchse-Torhüterin Mareike Vogel (re.) nach dem 32:22-Heimsieg gegen Werder Bremen
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

HANDBALL: Nachbar Buxtehuder SV gewinnt 23:20 gegen Göppingen

(cc). Die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten haben in der 2. Bundesliga der Frauen ihren neunten Sieg in Folge eingefahren, und damit ihren zweiten Tabellenplatz in der Liga behauptet. Am gestrigen Samstag bezwangen sie vor 436 Zuschauern in der Buchholzer Nordheidehalle den SV Werder Bremen mit 32:22 (Halbzeit: 17:13), obwohl sie in den ersten zehn Minuten sehr schwer ins Spiel kamen. Beste Werferinnen waren Johanna Heldmann (6 Tore), Kim Land und Sarah Lamp (je 5). „Es war ein Kampf über 60 Minuten“, sagte Luchse-Trainer Dubravko Prelcec nach dem Spiel: „Die Umstellung auf eine 6:0-Abwehr zum Ende der ersten Halbzeit war der Schlüssel zum Erfolg.“
Schon am Samstagnachmittag hat Nachbar und Kooperationspartner Buxtehuder SV die Hinrunde in der 1. Bundesliga mit einem 23:20 (12:9)-Heimsieg vor 1.030 Zuschauern in der Halle Nord gegen FA Göppingen beendet. Beste BSV-Werferin war Annika Lott mit sechs Treffern. Ausführlicher Bericht folgt in der WOCHENBLATT-Printausgabe am Mittwoch.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen